Mein Gehirn - das Wunder erklärt

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Mia Nilsson; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9781789413366

Couch-Wertung:

85%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Idee eines Sachbilderbuches über das Gehirn ist originell und wurde gut umgesetzt. Die Eule und das kleine Mädchen führen anschaulich durch die verschiedenen Bereiche.

Bilder

Die Illustrationen im Comicstil mit ihren vielen Sprechblasen und Infokästen harmonieren gut mit dem Thema, da auf diese Weise Text und Bild in enger Beziehung stehen und die Informationen besonders gut nachvollziehbar sind.

Text

Der Text ist kindgerecht und bietet eine gute Balance aus Fachbegriffen mit einfachen Erklärungen, sodass auch schon jüngere Kinder ein erstes Verständnis für das Gehirn entwickeln können.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Das Gehirn im Comic-Style: Von Neuronen über das Sehen bis hin zu Gefühlen

Buch-Rezension von Kathrin Walther Jun 2021

Für Kinder ist die Welt voller spannender Rätsel. Fragen wie „Was ist das?“, „Warum ist das so?“ oder „Wie funktioniert das?“ sind bei kleinen Kindern meist noch ganz gut zu beantworten, doch je älter die Kinder werden, desto detaillierter und spezifischer werden dann auch ihre Fragen. Oft stoßen Eltern mit den Antworten dann an ihre Grenzen, schließlich ist nicht jeder Experte in Vulkanforschung, Dinosauriergeschichte oder Automechanik. Auch der eigene Körper steckt voller Rätsel, die es zu entdecken gilt, allem voran das Gehirn, von dem aus alles gesteuert wird. Selbst mit viel biologischem Wissen ist es da gar nicht so einfach, die komplizierten Vorgänge kindgerecht zu erklären. An dieser Stelle setzt Mein Gehirn - das Wunder erklärt ein. Mit vielen Bildern zeigt es, wozu unser Gehirn alles in der Lage ist und wie das Ganze funktioniert.

Eine Reise durchs Gehirn mit Eule

Wer im Bio-Unterricht gut aufgepasst hat, erinnert sich vielleicht noch etwas an den Aufbau des menschlichen Gehirns und seine zwei Hälften mit ihren vielen Windungen. Auch von Synapsen, Neuronen und Transmittern haben die meisten wahrscheinlich irgendwann schon einmal gehört. Meist reicht das Wissen jedoch nicht mehr, um es auch anschaulich zu erklären, sodass ein Kind in der Lage ist, es zu verstehen.

Zum Glück ist die Eule ein wahrer Experte auf diesem Gebiet. Anschaulich zeigt sie, wie das Gehirn aufgebaut ist und erklärt, wie die wichtigsten Nervenzellen, die Neuronen, arbeiten. Auch im Bereich des Sehens kennt sie sich gut aus und zeigt, wo und wie Formen, Farben, Linien und Bewegungen wahrgenommen werden. Das Gedächtnis, die Gefühle und die wichtigsten Lebensprozesse des Körpers werden vom Gehirn aus gesteuert, wie die Eule weiß. Auch hilft uns das Gehirn bei Entscheidungen und beim Lernen, wozu es natürlich gut gepflegt werden sollte. Wie man das genau macht und was es sonst noch zu Wissen gibt, lässt sich in dem Buch kinderleicht erfahren.

Anschaulich durch das Gehirn

Als Neurowissenschaftlerin an der Universität Oxford weiß Dr. Betina Ip genau, wie das Gehirn aufgebaut ist und funktioniert. Damit auch Kinder die teilweise sehr komplexen Vorgänge verstehen, schlüpft sie in die Rolle der schlauen Eule. Aufgeteilt in verschiedene Überthemen widmet sie sich nach und nach den unterschiedlichen Bereichen. Eine besondere Bedeutung bekommen dabei die Neuronen, die als kleine Männchen dargestellt werden und beim Erklären helfen. Das Gehirn wird wie eine Art Stadt mit fünf farblich abgetrennten Bereichen für das Hören, das Bewegen, das Entscheiden, das Sehen und das Berühren und Fühlen beschrieben, sodass sich auch Kinder etwas darunter vorstellen können. Auch die anderen Aufgaben des Gehirns sind in einer Art Comicstil illustriert.

Lange Texte finden sich im Buch nicht, im Vordergrund stehen bildliche Darstellungen, die durch Sprechblasen oder kurze Texte näher erläutert werden. Die Informationen werden dabei soweit simplifiziert, dass auch Kinder ab sechs Jahren etwas mit den Erklärungen anfangen können. Die Bilder wirken auf den ersten Blick schon fast zu sehr vereinfacht und von ihrem ursprünglichen Aussehen entfernt, wobei die Umsetzung bei genauerer Betrachtung doch ziemlich gut gelungen ist und das Wesentliche auf den Punkt gebracht wird.

Schön ist der dargestellte Dialog zwischen dem kleinen Mädchen und der schlauen Eule, der als roter Faden durch das Buch führt und die einzelnen Themen gut miteinander verbindet. Die Balance zwischen Fachbegriffen und kindgerechter Sprache ist auf diese Weise gut gelungen. Begriffe wie Transmitter, Kurzzeitgedächtnis oder Schlafphasen werden zwar verwendet, jedoch immer eingebettet in kindgerechte oder anschauliche Bilder, sodass eine Vorstellung mit den Begriffen verknüpft werden kann. Das Buch richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, wobei etwas ältere Kinder, die schon sicher selber lesen können, wahrscheinlich etwas mehr mit dem Buch anfangen können, da sie beim Selberlesen die Zusammengehörigkeit von Bild und Text besser nachvollziehen können.

Fazit

Alles in allem ist Mein Gehirn - das Wunder erklärt ein gelungenes Sachbilderbuch, das die komplizierten Vorgänge im Gehirn kindgerecht und anschaulich erklärt. Mit vielen Bildern und kurzen Texten ermöglicht es auch jüngeren Kindern erste Einblicke in das Gehirn und zeigt, welche Prozesse im Körper wie vom Gehirn gesteuert werden. Die Bilder im Comicstil passen gut zum Thema, da mithilfe von Sprechblasen und Infokästen die Illustrationen an passender Stelle erläutert werden können. Ein empfehlenswertes Buch!

Mein Gehirn - das Wunder erklärt

Mein Gehirn - das Wunder erklärt

Deine Meinung zu »Mein Gehirn - das Wunder erklärt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren