Schlau, schwarz und kunterbunt

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783715207988

Couch-Wertung:

48%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine klasse Idee, die einer Reihe würdig ist. Die Umsetzung muss aber deutlich überdacht werden.

Bilder

Schöne, detailreiche und interessante Bilder. Hier fehlt nur noch die Dynamik zwischen Text und Bild.

Text

Mit den unzusammenhängenden, wenig kindgerechten Texten kann ich mich nicht anfreunden.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:94
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Julian Hübecker
Über eine faszinierende Vogelfamilie

Buch-Rezension von Julian Hübecker Mär 2021

Sie sind weltweit zu finden: Raben und Krähen, Dohlen, Elstern und Häher. Manche von ihnen sind unscheinbar, einige tiefschwarz und wiederum andere von bunter Vielfalt. Dass einige als „Unglücksraben“ gelten, soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie intelligente Vögel sind, die selbst komplexe Aufgaben lösen können. Welche faszinierenden Eigenschaften in Rabenvögeln sonst noch stecken, darf in diesem Buch bestaunt werden.

„Rabenvögel sind nicht nur schwarz. Auch bei uns, vor allem aber weltweit, haben sie die unterschiedlichsten Gefiederfarben.“

Einen verblüffenden Fakt stellt die Autorin gleich zu Anfang vor: Rabenvögel gehören zur Gruppe der Singvögel! Wer hätte gedacht, dass die krächzenden und knarrenden Rabauken derart mit den zarten, zwitschernden Zaunkönigen und Meisen verwandt sind? Offenbar ist Gesang hier Interpretationssache – bzw., wie es Xenia Joss erklärt, funktioniert die Lauterzeugung wie bei allen Singvögeln mit dem Stimmkopf in der Luftröhre.

Weiter geht es zur Vorstellung unserer neun heimischen Rabenvogelarten; sogar der größte Singvogel ist darunter: der Kolkrabe. Die wahre Mannigfaltigkeit dieser Vogelfamilie ist jedoch auf einer späteren Doppelseite zu finden: Eine breite Auswahl verschiedenster Arten hocken in Bäumen, die wie Kontinente geformt und angeordnet sind, und zeigen so ihr geografisches Vorkommen. Diese raffinierte Gestaltung verleiht eine schöne Übersicht und ist ansprechend gestaltet.

Weiterhin werden die nächsten Verwandten vorgestellt, die Paradies- und Laubenvögel, um anschließend zu einem wesentlichen Merkmal der Raben und Krähen zu kommen: ihre Intelligenz und Freude am Spiel. Man ist doch immer wieder erstaunt, welche Tricks die gefiederten Freunde auf Lager haben.

Gute Idee, schlecht umgesetzt

Wenn man von einer großen Tiergruppe spricht, etwa den Vögeln, vergisst man oft dabei, wie divers und vielgestaltig sie sind. Schließlich sind bis heute über 10.000 Arten bekannt! Daher ist die Idee grandios, sich einzelne Vogelfamilien rauszupicken, um sie in ein differenziertes Licht zu rücken. Rabenvögel als Kulturfolger und Protagonisten vieler Mythen, Geschichten und Märchen sind natürlich erste Wahl. Leider verpasst dieses Buch eine kindgerechte Wirkung – es ist schlichtweg unaufgeregt.

Schon zu Beginn wird man mit einem langatmigen Text um ein eigentlich spannendes Thema konfrontiert, nämlich wo Rabenvögel in Mythen und Glauben behaftet sind. Eine übersichtlich gestaltete Doppelseite mit tollen Bildern hätte dem einen Mehrwert verliehen. Denn die Bilder sind nicht das Problem: Sie präsentieren die Vögel farbecht und natürlich, die Hintergründe fügen sich dynamisch zusammen und laden zum interessierten Betrachten ein.

Vielmehr geraten die Texte aus dem Takt: Manche Sätze sind lang und ausschweifend (bei einem brauchte ich mehrere Anläufe, um ihn überhaupt zu verstehen) und die angesprochenen Themen werden wahllos verteilt. Auch hat man das Gefühl, dass Informationen fehlen: Wenn geschrieben wird, dass nur rund ein Drittel der Rabenvögel schwarz sind, dann wäre es interessant, zu wissen, wie viele Rabenvögel diese Erde insgesamt bevölkern.

Es ist schade, wenn so eine tolle Idee nicht gut genug umgesetzt wird. Kinder, die wenig Lust haben, diese Vögel kennenzulernen, werden spätestens nach den ersten Seiten das Buch wieder zuklappen. Begeisterte Rabenfreunde werden vermutlich ihre Freude finden – davon wird es aber nicht allzu viele geben.

Fazit

Ein Buch über eine faszinierende Vogelfamilie, die man unbedingt näher kennenlernen sollte. Nimmt man als Informationsquelle nun dieses Buch zur Hand, sollte der Anspruch aber nicht zu hoch angesetzt werden.

Schlau, schwarz und kunterbunt

Schlau, schwarz und kunterbunt

Deine Meinung zu »Schlau, schwarz und kunterbunt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren