Tier aus Stein, Tier aus Gold

Erschienen: Juni 2021

Bibliographische Angaben

Hardcover, 368 Seiten

ISBN: 9783836959193

Couch-Wertung:

92%
Idee
Text

Idee

Götterzorn und schwere Schicksale gemeinsam mit gut unterscheidbaren Charakteren erschaffen eine spannende Story

Text

Anspruchsvoll, aber durch die Kapiteleinteilung gut verständlich

Wertung wird geladen
Alexandra Fichtler-Laube
Menschen – der Götter liebstes Spielzeug

Buch-Rezension von Alexandra Fichtler-Laube Sep 2021

In einer längst vergangenen Zeit in einem weit entfernten Land erkunden drei Jungen den geheimen Wald hinter einem Tempel. Sie werden von Entdeckungsfreude und Abenteuerlust getrieben. Dabei gelangen sie zu einer magischen Lichtung mit unzähligen Blumen und zahmen Tieren. Doch mit einer dummen Idee und einer verletzten Eidechse ziehen sie den Zorn einer Göttin auf sich, der sie viele Jahre später heimsuchen wird.

“Dort, wo fünf Jahre zuvor eine Eidechse ihr Blut vergossen hatte, begann der Boden zu beben. Ein Riss tat sich auf in der Erde, wurde rasch größer. Inmitten von stinkenden Dämpfen krochen drei Wesen herauf ans Tageslicht.”

Die Jungen Ion, Kedros und Smirkos freuen sich auf ihr Kranichfest. Sie sind nun alt genug, um in die Welt der Erwachsenen aufgenommen zu werden. Vergessen ist der Ausflug in den Wald und vergessen sind auch die Freunde weniger Stunden, die sich nie wieder gesehen haben. Durch verschiedene Handlungsstränge verfolgen die Leser das Schicksal der Kinder. Smirkos verwandelt sich in einen goldenen Ziegenbock, der für seinen Rachedämon tanzen muss und der schöne und starke Kedros verwandelt sich nach und nach zu Stein. Ion jedoch trifft auf einen Retter, gesendet von der Göttin, deren übertriebener Zornesausbruch ihr nun Leid tut.

Über Wege und Umwege muss es nun Ion gelingen, den Fluch zu brechen, und das ohne überhaupt zu wissen, was ihm geschieht.

Magisch und verflochten

Die Geschichte um die drei Jungen, um Götter und ihre Befindlichkeiten entführen die Lesenden in eine mythische Zeit. Die Götter und Göttinnen sich echt. Sie langweilen sich und spielen mit ihrer Macht. Aber auch sie müssen sich gewissen Regeln beugen, sodass selbst spontane Flüche nicht einfach so zurückgenommen werden können. Das bekommen die drei Jungs am eigenen Leib zu spüren.

Die Geschichte beginnt mit einem kindlichen Abenteuer und entwickelt sich mehr und mehr zu einer düsteren und spannenden Rachegeschichte, unterbrochen von einem aberwitzigen und zwielichtigen Retter mit seinem fliegenden Ross. Die drei Racheengel sind schaurig und spielen mit den Gefühlen und Ängsten der Jungen.

Die Schicksale der Jungs sind grausam, aber sie sind auch packend durch die Art, wie sie mit ihnen umgehen. Denn erst, wenn sie ihre Menschlichkeit völlig vergessen, ist der Fluch vollbracht. Götter, Zorn und Wesen aus der Dunkelheit verbinden sich zu einem zeitlosen und niveauvollen Buch, welches gut unterhält.

Fazit

Tier aus Stein, Tier aus Gold ist ein ungewöhnliches und anspruchsvolles Kinderbuch, welches Fans von Mythen und Sagen in seinen Bann ziehen wird. Lilli Thal schafft es ihrer Welt eine besondere Atmosphäre zu verleihen, die fesselt und bis zum Ende unvorhersehbar bleibt.

Tier aus Stein, Tier aus Gold

Tier aus Stein, Tier aus Gold

Deine Meinung zu »Tier aus Stein, Tier aus Gold«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren