Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat

Erschienen: Juni 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Julie Völk; Hardcover, 400 Seiten

ISBN: 9783836960816

Couch-Wertung:

90%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein typischer Klassiker mit bekannten und weniger bekannten Märchen aus der Feder der Gebrüder Grimm.

Bilder

Farblich leicht gehalten und wenig auffällig präsentieren sich die Illustrationen zu den Märchen.

Text

Originalgetreue Erzählweise in altertümlicher Sprache!

Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
Märchen, wie man sie kennt und liebt

Buch-Rezension von Sandra Dickhaus Sep 2021

Wer kennt sie nicht, die Märchen der Gebrüder Grimm? Über Jahrhunderte hinweg wurden Märchen nur mündlich weitergetragen oder als Aberglaube abgetan, doch durch ihren unverwechselbaren Stil schafften es die Brüder Grimm, ihre Verschriftlichung im 19. Jahrhundert zum Klassiker werden zu lassen. Dieses neu erschiene Märchenbuch vereint 30 von ihnen unter der Prämisse, die schönsten Märchen der Gebrüder zu sein. Auch wenn dies Geschmackssache ist, findet man hier neben bekannten auch weniger bekannte Märchen. Hierzu wurden sie zu gewissen Themen in einem Kapitel zusammengefügt, wie beispielsweise „Von Wölfen, Geißlein und allerlei Getier“. Natürlich fehlen die sehr bekannten Klassiker wie „Hänsel und Gretel“, „Frau Holle“ oder „Schneewittchen“ nicht. Leider fehlt das beliebte Märchen „Rotkäppchen“ in der Sammlung.

Festhalten am traditionellen Wortlaut und der altertümlichen Schreibweise

Traditionsgemäß hält diese Märchensammlung sehr stark am originalen Wortlaut und der altertümlichen Schreibweise fest. Das ist aufgrund vieler, der modernen Sprache angenäherten Umgestaltung löblich, allerdings muss man als erwachsener Vorleser einige dem Kind nicht bekannte Begrifflichkeiten wie „Base“ oder „Packan“ zusätzlich erklären. Dies tut dem Vorlesegenuss aber keinen Abbruch, denn erst durch diese Art des Märchenerzählens kann man sich richtig in die Welt der Fantasie begeben. In vielen Märchenbüchern werden aufgrund der Länge auch einige Inhalte gekürzt, was hier nicht geschieht; die typischen Sprüche „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“, die Anzahl der Aufgaben (märchentypisch meist drei) und die plattdeutsche Version vom „Fischer und seiner Frau“ sind so übernommen worden.

Zeichnungen zunächst gewöhnungsbedürftig

Die Zeichnungen sind zunächst gewöhnungsbedürftig, wirken sie doch bewusst teils bewusst recht ungelenkt illustriert. Zwischen kleinen in rot gehaltenen Zeichnungen, die die Handlung auf den einzelnen Seiten begleiten und durch ihre Einfachheit nicht vom Kontext ablenken, gibt es vereinzelt auch doppelseitige Aquarelle zu den jeweiligen Märchen. Für den Lesefluss ist es allerdings nicht immer von Vorteil, dass beim Umschlagen auf die nächste Seite mitten im Satz ein großflächiges Bild folgt und erst auf der nächsten Seite der Satz beendet wird. Wenn man das Bild richtig betrachten möchte, muss man nochmal zurückblättern und den Satz von vorne lesen.

Fazit

Diese Märchensammlung hält sehr an der traditionellen Erzählweise fest und führt somit in die originalgetreue Welt der Abenteuer, berühmter Figuren und des Träumens ein. Ob man als Erwachsener nun in Kindheitserinnerungen schwelgt oder als Kind die Märchen neu entdeckt, es lohnt sich auf jeden Fall, mal einen Blick hineinzuschauen.

Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat

Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat

Deine Meinung zu »Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren