Da haben wir den Salat

Erschienen: Mai 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Regina Kehn; Broschur, 166 Seiten

ISBN: 9783423627214

Couch-Wertung:

93%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Geschichten hinter den 80 Sprichwörtern aus 60 Ländern zeigen beeindruckend die kulturelle Vielfalt der Welt, vermitteln einen kleinen Einblick in die landestypische Eigenheiten und sind außerdem schön zu lesen.

Bilder

Die oftmals traditionellen Geschichten hinter den Sprichwörtern werden von angenehm zeitgenössischen und humorvollen Illustrationen begleitet.

Text

Die Nacherzählungen der landestypischen Geschichten sind leicht verständlich und gut zu lesen. Sie sind liebevoll und mit sehr viel Wärme erzählt.

Wertung wird geladen
Claudia Goldammer
Was Fußball mit Salat zu tun hat

Buch-Rezension von Claudia Goldammer Jun 2021

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, „vom Regen in die Traufe kommen“ oder „Kleinvieh macht auch Mist“ – Sprichwörter gibt es „wie Sand am Meer“. Sie sind integraler Bestandteil unserer Sprache, wir nutzen sie häufig unbewusst, um etwas zu beschreiben oder zusammenzufassen. „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ murmelt daher so mancher, wenn er das Wechselgeld an der Kasse nachzählt oder „da haben wir den Salat“, wenn die Kiste mit den Bügelperlen, wie befürchtet, auf dem Weg ins Kinderzimmer herunterfällt und sich der Inhalt über den ganzen Wohnzimmerboden verteilt.

Wie viele Sprichwörter die deutsche Sprache kennt, ist nicht verlässlich zu sagen, über 300 000 sind es laut Rolf-Bernhard Essig. Woher alle diese Redewendungen kommen, ist auch nicht immer ganz klar. Doch wer denkt, dass diese Vielzahl an Sprichwörtern dann wenigstens auf der ganzen Welt bekannt ist, der irrt. Dass Salat mit Unglück gleichgesetzt wird, versteht in vielen Ländern der Erde kein Mensch. Stattdessen gibt es eigene landestypische Redensarten, die bei deutschen Muttersprachlern ein Schmunzeln oder große Augen hervorrufen. Wem in Brasilien ein Unglück widerfährt, der schimpft nicht auf den Salat, sondern der seufzt: „Tor für Deutschland“. Oder wenn jemand bei uns „das Blaue vom Himmel herunter lügt“, raunen sich Leute in Ägypten zu: „Wir haben ihn begraben.“

Was Hasen mit Schwarzfahren zu tun haben

Rolf-Bernhard Essig hat 80 Sprichwörter zusammengetragen und nimmt seine Leserinnen und Leser damit auf eine Reise quer um den Erdball. Er hat dafür in 60 Ländern gesammelt und wurde auf Hawaii und in Uganda ebenso fündig wie in Kasachstan und Neuseeland. In kurzen, leicht verständlichen Texten erzählt er eine mögliche Geschichte hinter der jeweiligen Redensart nach. Denn hauptsächlich beruhen Sprichwörter auf traditionellen, überlieferten Erzählungen und Geschichten.

Darüber hinaus hat sich Rolf-Bernhard Essig für einige wenige Redewendungen selber eine Geschichte ausgedacht und in noch selteneren Ausnahmefällen entsteht ein Sprichwort aktuell durch eine wahre Begebenheit, die noch gar nicht so lange her ist. So führte 2014 ein katastrophales Fußballspiel zwischen Deutschland und Brasilien im Rahmen der Weltmeisterschaft, bei dem Brasilien haushoch verlor, zur Entstehung des Sprichwortes „Tor für Deutschland“. Am Ende jedes Textes verrät Rolf-Bernhard Essig, sofern möglich und farblich vom Rest des Textes abgesetzt, die deutsche Entsprechung der beschriebenen Redewendung. Anstatt vom „Schwarzfahrer“ zu reden, könnte man danach demnächst das russische Sprichwort „Sie fahren wie ein Hase“ verwenden. Klingt doch viel besser, oder?

Regina Kehn hat die kurzen Erzählungen passend humorvoll illustriert und den alten Geschichten einen zeitgenössischen Anstrich verpasst. Nicht nur die trendige Farbauswahl (hauptsächlich orange, grau, blau und schwarz), die sie zurückhaltend effektvoll einsetzt und die mit den verwendeten Textfarben korrespondiert, auch die Darstellung ihrer Figuren verleiht den Sprichwörtern einen aktuellen Anstrich. „Sowohl die Ziege als auch den Kohl schonen“ lautet ein französisches Sprichwort, für dessen Illustration sie einen Wolf, eine Ziege und einen Kohl an einen Bootsanleger stellt – der Wolf trägt Turnschuhe, die Ziege einen Oversize-Hoodie. Wenn möglich arbeitet sie zudem landestypische Merkmale heraus und geht in der Art und Weise der Illustration sehr individuell auf jedes Sprichwort ein.

Fazit

Es sind witzige, kuriose, alberne und tiefsinnige Sprichwörter, die, eingebettet in ihre jeweilige Geschichte, eine kleinen Einblick in die Kultur eines Landes geben. Wer Märchen, Sagen und Fabeln mag oder schlicht an Sprache und anderen Kulturen interessiert ist, kommt hier voll auf seine Kosten.

Da haben wir den Salat

Da haben wir den Salat

Deine Meinung zu »Da haben wir den Salat«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren