Ein Baby! Wie eine Familie entsteht

Erschienen: Juli 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Mika Maier; Illustrationen von Clare Owen; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783328300861

Couch-Wertung:

95%
Idee
Bilder
Text

Idee

Aufklärungsbücher gibt es zwar inzwischen ziemlich viele, jedoch geht dieses Buch über die klassischen Themen in hinaus und zeigt zudem, wie vielfältig Menschen und Familien sein können.

Bilder

Die Bilder passen gut zum Text und spiegeln die inhaltliche Vielfalt wider. Die Illustrationen sind sowohl informativ als auch sachlich, ohne dabei langweilig zu wirken.

Text

Der Text passt sprachlich und inhaltlich gut zum Alter der Zielgruppe. Fachbegriffe werden verwendet und kindgerecht erklärt.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Der Klapperstorch hat ausgedient, aber wo kommen dann die Babys her?

Buch-Rezension von Kathrin Walther Sep 2021

Vater, Mutter, Kind. So sieht es in vielen Bilderbüchern auch heute noch aus, dabei gibt es neben dem klassischen Familienmodell inzwischen vielfältige Versionen einer Familie. Auch für das Entstehen eines Babys und wie es in seine Familie gelangt, gibt es heute mehrere Möglichkeiten und muss nicht mehr unbedingt durch Geschlechtsverkehr der zukünftigen Mutter mit dem zukünftigen Vater geschehen. Aufklärungsbücher für Kinder, die diese Vielfalt widerspiegeln, findet man im aktuellen Bücherangebot jedoch kaum. Doch wie sollen Kinder zu offenen und toleranten Erwachsenen werden, wenn ihnen überall nur das klassische Familienmodell begegnet? Für eine vorurteils- und wertfreie Aufklärung und Erziehung sorgt das Buch von Rachel Greener, die zeigt, dass eine Familie deutlich mehr sein kann und dabei trotzdem total normal ist!

Der Weg von der Familie zum Baby

Wo kommen die Babys her? Eine Frage, die ab einem gewissen Alter nicht nur zukünftige ältere Geschwisterkinder interessiert. Rachel Greeners Sachbilderbuch setzt erstmal klassisch ein, indem sie zunächst auf den Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Babys eingeht, bevor anschließend auf körperlichen Veränderungen auf dem Weg zum Erwachsenwerden eingegangen wird. Wie ein Baby auf „klassischem“ Weg durch Sex gezeugt wird, wird auf der nächsten Doppelseite thematisiert und erklärt, dass Ei- und Samenzelle miteinander verschmelzen müssen.

Darum, dass es auch andere Wege gibt um ein Baby zu bekommen, geht es auf den nächsten Seiten, bei denen auf verschiedene Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung eingegangen wird und zum Beispiel Samen, Eizelle oder auch beide entweder den zukünftigen Eltern zuvor entnommen oder auch gespendet wurden. Weitere Möglichkeiten auf dem Weg zur Familie können Adoption oder im Ausland auch Leihmutterschaft sein. Als nächstes geht es mit der Entwicklung eines oder auch mehrerer Babys im Bauch und seiner oder ihrer Geburt weiter, die auch ein Kaiserschnitt sein kann. Weitere Fragen, die im Buch beantwortet werden, gehen auf Fehl- oder Frühgeburten ein oder erklären, dass es neben männlich und weiblich noch mehr Möglichkeiten der geschlechtlichen Identität gibt.

Mehr als sexuelle Aufklärung

Rachel Greeners Sachbilderbuch bewirbt sich als „innovativ“, was auch vollkommen richtig ist. Denn es geht weiter als die meisten klassischen Aufklärungsbücher und gibt auch Kindern eine Antwort auf die Frage nach ihrer Entstehung, die auf anderem Weg zu ihren Eltern gekommen sind. Dabei ist es egal, ob diese Eltern aus einem Papa und einer Mama, zwei Papas, nur einer Mama oder auch einer Oma bestehen, sie ihren Eltern und Geschwistern ähneln oder ganz anders aussehen.

Das Buch richtet sich dabei an Kinder ab 5 Jahren, was sowohl sprachlich als auch inhaltlich gut passt. Der Inhalt ist kindgerecht und gibt sachliche und informative Antworten, ohne das Kind dabei zu überfordern. Gleichzeitig wird nichts ausgelassen, was zu einer umfassenden Aufklärung gehört, denn schon in diesem Alter ist es wichtig, dass Geschichten vom Klapperstorch oder verniedlichende Begriffe und Umschreibungen der Vergangenheit angehören. Die verwendeten Fachbegriffe werden sinnvoll erklärt, sodass es nicht zu Verständnisproblemen kommt. Besonderer Wert wird in dem Buch auf Diversität gelegt, was sich nicht nur in den verschiedenen Formen der Entstehung eines Babys zeigt, sondern auch in den zahlreichen Möglichkeiten einer Familie, unterschiedlichen Haut- und Haarfarben und vielfältigen Körperformen und -figuren.

Gestaltung und Umsetzung

Auf den einzelnen Seiten befinden sich mehrere kurze Texte. Oft gibt es nicht nur ein großes Bild, sondern mehrere Szenen oder kleine Infobilder, die in das große Bild integriert sind. Die Bilder spiegeln dabei die Vielfalt aus den Texten wider. Die einzelnen Figuren wirken sympathisch und freundlich. Auch die Aufklärungsbilder sind kindgerecht und zeigen sachlich, wie ein Baby entsteht, ohne dabei Fragen offen zu lassen oder Kinder zu überfordern.

Fazit

Insgesamt ein gelungenes Aufklärungsbuch, in dem nicht nur verschiedene Möglichkeiten der Entstehung eines Babys zur Sprache kommen, sondern auch die gesamte Vielfalt an Familie widergespiegelt wird, sodass sich jedes Kind mit seiner individuellen Geschichte wiederfinden kann. Das Buch leistet zudem einen kindgerechten Beitrag zu einer vorurteilsfreien Erziehung hin zu einem toleranten Erwachsenen. Ein empfehlenswertes Buch!

Ein Baby! Wie eine Familie entsteht

Ein Baby! Wie eine Familie entsteht

Deine Meinung zu »Ein Baby! Wie eine Familie entsteht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren