Die Quantastischen

Erschienen: Juli 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Timo Grubing; Hardcover, 96 Seiten

ISBN: 9783407756169

Couch-Wertung:

67%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine wundervolle Idee um das unnütze Herz, das Max‘ menschliche Seite repräsentiert.

Bilder

Kaum vorhanden. Schade! Da wurde ein großes Talent nicht gut genug ausgeschöpft.

Text

Unzusammenhängend und holprig zu lesen.

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Auf zur Erde!

Buch-Rezension von Julian Hübecker Sep 2021

Max Marsmann ist nicht nur ein Astero, sondern in ihm schlägt auch ein menschliches Herz. Unter seinen Mitaliens hat er es daher nicht leicht – doch zum Glück stehen ihm Min und Chantal zur Seite. Als er jedoch beschließt, zur Erde zu reisen, um ein Menschenmädchen zu finden, wissen sie auch nicht recht, wie sie darauf reagieren sollen. Daran ist nämlich nur dieses unnütze Herz schuld …

„Ich heiße Max. Ich bin ein Alien. Ich darf nicht zur Erde fliegen. Ich tat es trotzdem.“

Mit dem Fernrohr schaut Max gerne zur alten Heimat seiner Uroma, die aber schon längst gestorben ist. Diesmal entdeckt er ein Mädchen, dass das Herz in ihm zum Stolpern bringt. Plötzlich ist es verschwunden. Musste es fliehen? Auf der Erde sollen ja die gefährlichsten Wesen leben. Löwen etwa. Oder waren die schon lange ausgestorben? Egal! Max muss unbedingt zur Erde und das Mädchen retten. Doch das ist verboten, wie auch sein Lehrer Haha, eine Mischung aus Hund und Hummer, ihm einbläut. Damit Max von seiner Erdbesessenheit abkommt, will Haha, dass Max das Herz herausoperiert wird – schließlich kann ein waschechter Astero auch ohne leben. Doch will Max das überhaupt?

„Super lesbar“ leider nur auf dem Aufkleber

Das kleine Büchlein wird mit „super lesbar“ beworben – und tatsächlich hilft die große Schrift, die Wörter kognitiv aufzunehmen und zu verstehen. Darüber hinaus ist die Geschichte aber nicht attraktiv aufgemacht. Zum einen wurde auf Bilder von Timo Grubing verzichtet, der das Cover grandios gestaltet hat, im Inneren aber nur sehr wenige Illustrationen beisteuern durfte. Dabei hätten weitere großflächige Bilder die Geschichte sinnvoll fortführen können, die aufgrund ihrer Holprigkeit und den unzusammenhängenden Abschnitten leider nicht gut zu lesen war.

Die Grundidee an sich klingt liebevoll und herzerweichend. Das Herz als für Aliens nutzloses Organ, für Max‘ menschliche Seite aber unverzichtbar, bietet einen hervorragenden Aufhänger, um eine interessante, durchdachte Story abzuliefern. Zugunsten der wenigen Seiten hat die Geschichte aber an Essenz und Aussagekraft verloren. Punkten kann das Buch dagegen mit seinen sympathischen Charakteren (die aber auch nur wieder durch das Cover ein klares Bild erzeugen konnten).

Fazit

Eine vertane Chance einer eigentlich reizenden Geschichte.

Die Quantastischen

Die Quantastischen

Deine Meinung zu »Die Quantastischen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren