Überlebt!

Erschienen: Juli 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Dorothee Haentjes-Holländer; Broschur, 96 Seiten

ISBN: 9783845842936

Couch-Wertung:

70%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die wahren Geschichten von Helden, die in ausweglosen Situationen überlebten, aufzuschreiben, ist spannend. Doch die Altersangabe sollte noch einmal überdacht werden.

Bilder

Die großflächigen Illustrationen zeigen die betreffenden Menschen in den katastrophalen Situationen.

Text

Kurze Kapitel mit den wichtigsten Informationen in verständlichen Sätzen lassen diese abwechslungsreich erscheinen.

Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
Wie überlebt man einen Absturz mit einer Raumkapsel aus dem All?

Buch-Rezension von Sandra Dickhaus Aug 2021

Was kann man alles aushalten? Wie überlebt man scheinbar ausweglose Situationen? Dieses Buch präsentiert eine Sammlung ausgesuchter Geschichten, in denen Menschen Katastrophen überlebten. 21 wahre Beispiele erzählen von unsagbar großem Mut, Glück und Überlebenswillen, ob im Wasser, in der Luft oder an Land. Sogar ein Unfall beim Absturz einer Raumkapsel aus dem Weltall oder einem Flugzeug im Dschungel wird hier in allen Einzelheiten beschrieben. Als Leser fiebert man mit, schüttelt den Kopf über so manche Situation oder möchte zu Hilfe eilen. Einige Unfälle kann man eigentlich gar nicht lebend überstehen. Doch diese 21 Menschen zeugen vom Gegenteil!

Schwere Katastrophen und Unfälle überlebt

Zu Beginn folgt man dem Schicksal der dreizehnjährigen Bethany Hamilton, die einen Haiangriff auf dem Surfbrett überlebte. Weiter geht es mit anderen Fällen, die man teilweise schon aus den Medien kennt (aber eher als Erwachsener), wie der unfreiwillige Aufenthalt einer thailändischen Fußballgruppe in einer überfluteten Höhle, Steven Callahan, der 76 Tage in einer aufblasbaren Rettungsinsel auf dem Meer trieb oder der Junge, der sich 27 Tage von einem Erdbeben verschüttet unter den Trümmern der Häusern befand, bevor man ihn rettete. Aufbereitet sind diese wahren Begebenheiten zunächst durch einen kurzen, verständlichen Absatz, in dem der Fall vorgestellt wird. Danach wird in altersangemessenen Sätzen erklärt, was geschehen ist, wer beteiligt war und wie man überleben konnte. Die Kapitel sind wenige Seiten lang und können nach und nach gelesen werden.

Überflüssige Überlebenstipps

Begleitet wird das Ganze durch Zeichnungen, die meist eine gesamte Seite bedecken und die Situation zeigen. Diese wirken sehr realistisch. Hier steht dann auch in einem kleinen Infokasten, was man tun sollte, um solch ein Unglück zu überleben. Allerdings scheint dies wirklich überflüssig zu sein und die Tipps hätte man sich sparen können. So wird zum Beispiel als Hinweis gegeben, dass man beim Überlebenskampf in der Wüste vermeiden sollte, den eigenen Urin zu trinken, da er austrocknet und man seinen Durst besser mit dem Blut eines Tieres stillen sollte. Allerdings wurde in der Heldengeschichte zuvor erzählt, dass der Mann zunächst durch das Trinken seines eigenen Urins überlebt hat. Außerdem denken Kinder in diesem Alter mit Sicherheit noch nicht so weit. Am Ende des Buches kann man auf einer Zeittafel noch einmal nachschauen, wann welches Unglück geschah und ein Quiz beantworten.

Nicht alle Fälle für Kinder ab 9 Jahren geeignet

Nicht alle Fälle sind für Kinder im Grundschulalter geeignet, da sie doch sehr genau und detailliert beschrieben werden und teilweise schon ziemlich grausige Einzelheiten zutage kommen. So fällt beispielsweise eine Leiche auf die einzige Überlebende beim Flugzeugabsturz im Dschungel oder ein Mann, der mit seinem Arm feststeckt, schneidet sich diesen ab. Es gibt zahlreiche solcher Beispiele, die natürlich auch dazu gehören, um verstehen zu können, warum die Person überlebte, aber ob das ein neunjähriges Kind schon so genau wissen sollte, hängt wahrscheinlich vom jeweiligen Kind ab. Ansonsten kann dies schon abschreckend wirken und hat nicht Effekt, dass man sich freut und mit fiebert, wenn der Held oder die Heldin überlebt hat. Mit den passenden Bildern dazu verschreckt es unter Umständen doppelt. Bestritten werden kann allerdings nicht, dass die Lösungen zum Überleben alle kreativ und mutig waren und die Menschen über sich selbst hinaus wuchsen.

Fazit

Dieses außergewöhnliche Sachbuch erzählt von 21 wahren Fällen, in denen Menschen in Situationen überlebt haben, so dass es wirklich an ein Wunder grenzt. Kurz und informativ werden diese Katastrophen in leicht verständlicher Sprache erzählt. Ab welchem Alter man es dann liest, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Überlebt!

Überlebt!

Deine Meinung zu »Überlebt!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren