Die besten Weltuntergänge

Illustrationen von Annabelle Sperber; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783954702558

Wertung wird geladen
Alexandra Fichtler-Laube
76%

Kinderbuch-Couch Rezension vonJan 2022

Idee

Anhand einer Familie die Zukunft zu betrachten und die unzähligen Szenarien durchzuspielen ist sehr anschaulich und anregend.

Bilder

Bunte Illustrationen fangen sofort den Blick auf und hinterlassen einen ersten Eindruck.

Text

Kurze, einfache und beschreibende Texte geben einen guten Überblick, wirken aber sehr kühl.

Mit der Bilderbuchfamilie in die Zukunft

Nichts ist so faszinierend wie das Unbekannte. Und nichts ist so unbekannt wie unsere Zukunft. Es gibt unglaublich viele Zukunftsszenarien, je nachdem, welchen Schwerpunkt man setzt. Wie alt kann der Mensch werden? Wird die Erde zu einem Feuerball oder alles überflutet? Wohin wird uns die Technik bringen?

Das Sach- und Wimmelbuch Die besten Weltuntergänge beschäftigt sich mit eben diesen Themen. Gemeinsam mit einer Bilderbuchfamilie springen wir von Dystopie zu Utopie, von einem Leben in der Nacht zu einem im Weltraum.

Zwölf Szenarien, die unterschiedlicher nicht sein könnten, lassen Zukünftiges realer erscheinen. Manche dieser Ideen sind eher Träume, wie zum Beispiel die Welt, in der alles auf die Kinder abgestimmt ist und jene, in der es keine Grenzen gibt und jeder dort willkommen ist, wo er sein möchte.  

Andere Vorstellungen sind da schon realer, wie das Leben nach einer großen Überflutung, oder jenes in einer Stadt ohne Autos. Das Leben in einer Pandemie ist näher an der Realität, als einem lieb ist und jenes in einer verdorrten Welt das Schrecklichste, welches jedoch oft in den Medien verbreitet wird.

Auf jeder Seite ist unsere Bilderbuchfamilie mit von der Partie und kann wimmelbuchartig gesucht werden. Welche Auswirkungen haben die verschiedenen Szenarien auf das Leben der Erwachsenen, auf das der Kinder und auch auf die Haustiere? Wirklich spannend!

Einladung zum Mitmachen und Mitfantasieren

Auf 12 Doppelseiten entstehen Welten, die mal zum Träumen einladen, mal super futuristisch sind und auch solche, die vielleicht Angst machen und dadurch dazu anregen können, im Hier und Jetzt tätig zu werden.

Die farbigen Illustrationen, die fast die ganze Seite ausfüllen, zeigen ganz unterschiedliche Szenen, die verschiedene Bereiche des Alltagslebens abdecken.

Kurze Texte beschreiben die Ausgangssituationen und wie unsere Familie in diesen lebt und zurechtkommt. Dabei erscheinen sie eher als Feststellungen oder förmliche Beschreibungen der Zukunft, ohne wertend zu sein und auch ohne hierbei die Wahrscheinlichkeit des Geschehens zu erwähnen. Die kurzen und einfachen Sätze wirken manchmal recht abgehackt, zu rational und nüchtern.

Wirklich sehr bewundernswert ist die Fülle an Ideen, die sehr inspirierend sind für eigene Gedanken und Einfälle. Dabei wird man eingeladen, einfach mal „rumzuspinnen“ und zu fantasieren, aber auch darüber nachzudenken, welche Konsequenzen unser eigenes Verhalten für die Zukunft haben könnte.

Fazit

Die besten Weltuntergänge können traumhaft schön, aber auch sehr erschreckend sein. Je nach Laune kann man dieses Buch zum Anlass nehmen, der Realität zu entfliehen oder eben jener ins Auge zu blicken und die eigenen Möglichkeiten zur Gestaltung einer lebenswerten Zukunft zu ergründen.

Die besten Weltuntergänge

, Klett Kinderbuch

Die besten Weltuntergänge

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die besten Weltuntergänge«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren