Fiese Viecher

Erschienen: September 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Claudia Gotthardt; Hardcover, 40 Seiten

ISBN: 9783440172704

Couch-Wertung:

96%
Idee
Bilder
Text

Idee

Wunderbar erfrischend wird hier mit gängigen Mythen über unliebsame Tiere aufgeräumt.

Bilder

Großflächig, bunt und humorig präsentieren sich die Zeichnungen.

Text

Angenehm lesbar, kurzweilig und einfach formulierte schwierige Fakten werden gekonnt vermittelt.

Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
Sieben Stiche einer Hornisse töten ein Pferd. Kann das sein?

Rezension von Sandra Dickhaus Jan 2022

Jeder oder jede von uns isst acht Spinnen während des Schlafs im Leben. Haie haben Menschen zum Fressen gern. Nachts saugen Fledermäuse unser Blut. Sieben Stiche einer Hornisse töten ein Pferd. Stimmt doch, oder? Nein, alles Unsinn! Die Autorin dieses bemerkenswert ehrlichen Buches räumt mit den populärsten Irrtümern auf. Sie hat eine Menge Ahnung von diesen „fiesen Viechern“, wie sie hier boshaft genannt werden, denn sie ist von Haus aus Biologin. So gelingt es ihr auch, naturwissenschaftliche Fakten kurz, kindsgerecht und verständlich aufzubereiten.

Die Illustratorin hat die benannten Tiere im Comicstil und mit menschlichen Eigenschaften gezeichnet. So lächeln die Zwei-, Vier- und Achtbeiner, schauen grimmig oder halten auch schon mal Gießkanne und Gartenschaufel in der Hand. Dabei erscheint die Welt der Tiere bunt und ansprechend. Das ist auch viel der Großflächigkeit der Illustrationen zu verdanken. Schon das Cover ist ein Hingucker: Hier protestieren die Tiere gegen die hartnäckigen Vorurteile und halten Schilder hoch mit Appellen wie „Hau mich nicht!“ oder „Schleim ist toll.“

„Buch drehen, mehr verstehen“ – die Welt steht Kopf

Mithilfe des motivierenden Slogans „Buch drehen, mehr verstehen“ geht es dann los! Auf der linken Seite werden kurz, knapp und prägnant die hartnäckig gehaltenen Vorurteile der vermeidlich unbeliebten und ungeliebten Tiere genannt. Beim Drehen des Buches folgt dann die passende richtige Erklärung. Hier wird eindeutig und lebhaft erklärt, welche guten Eigenschaften diese Tiere haben und warum wir sie eigentlich zu Unrecht verurteilen. Das geschieht mitnichten in belehrendem Tonfall, sondern angenehm anschaulich, teils humorig und dabei noch informativ. Rote Stempel machen sofort auf die ganz besondere Eigenschaft des jeweiligen Lebewesens aufmerksam. Das reicht von Begriffen wie „Überlebenskünstler“ über „Teamplayer“ bis hin zu „Meisterlauscher“.

Fazit

Natürlich muss man jetzt noch immer nicht jedes vorgestellte Tier mögen, aber ein bisschen Verständnis schadet ja nicht. Manche Fakten sind wirklich erstaunlich, so manche Superkraft hätte man Wespe, Hai und Co. nicht zugetraut. Es lohnt sich also zwei Mal hinzuschauen und sich den Kopf verdrehen zu lassen.

Fiese Viecher

Fiese Viecher

Deine Meinung zu »Fiese Viecher«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren