Mein verrückter Körper

  • EMF
  • Erschienen: Oktober 2021

übersetzt von Julia Strohbach; Illustrationen von Henry Paker; Broschur, 416 Seiten

ISBN: 9783745906554

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
85%

Kinderbuch-Couch Rezension vonJan 2022

Idee

Die Idee eines humorvollen Sachbuches für Kinder und Jugendliche, in dem das Wissen mit viel Spaß vermittelt wird und auch viele unnütze, dafür aber umso lustigere Fakten zu finden sind, ist gelungen und trifft genau den Geschmack der Zielgruppe.

Bilder

Bei den Illustrationen handelt es sich um Skizzen, die den Inhalt wie Karikaturen meist witzig pointieren.

Text

Der Text erinnert an gesprochene Jugendsprache, wobei sich der Autor an vielen Stellen direkt an den Leser wendet. Viel Ironie und lustige Kommentare von Adam Kay, der sich auch immer wieder selbst aufs Korn nimmt, machen den Text witzig.

Körpergrusel für Anfänger und Fortgeschrittene

Es gibt so einige Dinge, vor denen wir uns ekeln oder gruseln. Viele mögen keine Bakterien und fürchten Krankheiten, andere können kein Blut sehen oder fürchten sich vor Glibberschleim. Dabei finden sich all diese Dinge im menschlichen Körper und sich selbst finden die meisten Menschen hoffentlich nicht ekelig oder gruseln sich gar vor bestimmten Bereichen ihrer selbst! Wie unser Körper funktioniert, was in seinem Inneren alles passiert und welche überraschenden, lustigen oder auch widerlichen Überraschungen er bereithält, erklärt Adam Kay in seinem Sachbuch der etwas anderen Art.

Eine abenteuerliche Reise durch unseren Körper

Die meisten würden erstmal behaupten, dass sie ihren Körper kennen. Schließlich wissen sie, was sie machen müssen, damit er im Alltag funktioniert, wie ihre (äußeren) Körperteile aussehen und wo sich welcher Körperteil befindet. Über sein Innenleben hingegen wissen die meisten nur wenig und auch andere Details über unsere Haare, Nägel, Zähne oder unsere Haut sind der Mehrheit eher unbekannt. Damit das nicht so bleibt, hat Adam Kay sein Sachbuch der etwas anderen Art geschrieben, in dem neben vielen „harten“ Fakten eine Menge an spaßigen, überraschenden, ekeligen oder auch mal nicht ganz ernst gemeinten Informationen zu finden sind. Nach einem kurzen Vorwort mit Hinweisen zum Buch beginnt er direkt mit dem Bereich Haut, bevor es in unser Inneres geht. Nacheinander werden dort Herz, Blut, Lunge und Gehirn näher betrachtet. Anschließend geht es mit Haaren und Nägeln, Augen, Ohren, Mund und Nase, Knochen, Muskeln, Darm, den Nieren und der Leber weiter. Den Abschluss bilden dann die Bereiche Fortpflanzung, Leben und Tod und Keime.

Auf die Verpackung kommt es an

Adam Kay ist der Meinung, dass man jedes Thema sowohl langweilig als auch interessant erzählen kann und allein die Tatsache, dass man in der Schule gezwungen wird, sich mit den trockenen Fakten eines Themas zu beschäftigen, es besonders langweilig macht. Sein Körper-Sachbuch ist auf jeden Fall alles andere als langweilig, denn bei ihm gibt es nicht nur relevante Fakten, sondern auch viele, die eher in die Kategorie „unnützes Wissen“ fallen, dafür aber umso lustiger und faszinierender sind. Kein Wunder also, das Adam Kay seinen ursprünglichen Job als Arzt an den Nagel gehangen hat und inzwischen als Komiker und Autor sein Wissen auf andere Art und Weise nutzt.

Nach mehreren Erwachsenenbüchern ist Mein verrückter Körper sein erstes Werk, das sich an Kinder und Jugendliche richtet, wobei es wahrscheinlich allein vom Umfang her besser zu letzteren passt. Sprachlich orientiert er sich dabei stark an der gesprochenen Jugendsprache und trifft damit genau den Nerv der Zielgruppe. Das Buch erinnert dabei in großen Teilen an ein Gespräch. Er spricht seine Leserinnen und Leser an vielen Stellen direkt an und bringt sich selbst durch Kommentare in den Text ein, wobei er sich immer wieder selbst aufs Korn nimmt: „Du weißt sicher schon, dass Rauchen schlecht für dich ist. Aber es ist nicht einfach nur schlecht für dich. Es ist wirklich richtig schlecht für dich. […] Warum ist es dann legal? Das ist eine gute Frage (gut gemacht, Adam), aber leider weiß ich die Antwort nicht (nicht so gut gemacht, Adam). Vielleicht sollte es nicht legal sein.“

An vielen Stellen wird der Text durch Fakten ergänzt, was sich an der grauen Unterlegung erkennen lässt. Auch hierbei wird der humorige Tonfall beibehalten. Viele kleine Skizzen, die an Karikaturen erinnern und häufig auch Witze beinhalten, bringen zusätzlichen Spaß auf die Seiten. In jedem Kapitel finden sich zudem wiederkehrende Rubriken „Heiß oder Scheiß?“, in der weit verbreiteten Gerüchten auf den Grund gegangen wird, oder auch „Kays Vragen“, wo Medizinfragen geklärt werden. Doch Adam Kay kann auch ernst: An einigen Stellen, in denen Probleme beschrieben werden, die die jungen Leser betreffen könnten, rät er dringend, sich jemandem anzuvertrauen und sich Hilfe zu holen, wozu es auch Telefonnummern und Hinweise am Ende des Buches gibt. An dieser Stelle befindet sich zudem ein alphabetisches Register und ein Glossar, in dem sich neben medizinischen, auch die ein oder andere nicht ganz ernst gemeinte Worterklärung findet, wie beispielsweise: „Läppchen = Ein Läppchen ist ein kleiner Lappen. Irgendwas unklar?“Da man nach der Lektüre des Buches schon quasi ein Experte im Bereich Körper ist, gibt es von Adam Kay natürlich noch die Arzt-Urkunde zum Selbstausfüllen verliehen.

Fazit

Insgesamt ist Mein verrückter Körper ein gelungenes Buch, in dem Sachwissen rund um unseren Körper auf lustige und unterhaltsame Weise vermittelt wird. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich passt das Buch gut zur Zielgruppe, wobei es wahrscheinlich vom Umfang und auch vom Niveau her eher ältere Kinder oder Jugendliche anspricht.

Mein verrückter Körper

, EMF

Mein verrückter Körper

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Mein verrückter Körper «

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren