Und wenn's so wär? Der Mops ist heute Pandabär!

Erschienen: Oktober 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Marlit Kraus; Hardcover, 48 Seiten

ISBN: 9783968460505

Couch-Wertung:

75%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Idee eines Bilder-Bastel-Buches ist originell und es macht Spaß, im nächsten Tier immer einen Teil des Vorgängers zu finden. Schade ist jedoch, dass es sich bei dem Buch um eine Art „Einmal-Produkt“ handelt. Bastelfehler können nicht korrigiert werden, Geschwister keine eigene Girlande erstellen.

Bilder

Die Bilder sind gerade durch die witzigen Tierkombinationen schön lustig und es macht Spaß sie zu betrachten. Die Tiere wirken freundlich und vor allem die Girlande hebt das Buch von der Masse ab.

Text

Besonders das Ende des Textes enttäuscht etwas, da die Botschaft sehr aufgezwungen wirkt. Ansonsten sind die Reime gelungen und gefallen vor allem Kindern gut.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Geschichte mit Bastelspaß

Buch-Rezension von Kathrin Walther Nov 2021

Bei Kindern ist das so eine Sache, meist wollen sie das haben, was gerade ein anderes Kind hat. Egal ob es sich um eine Puppe, ein Auto oder ein Fahrrad handelt. Dabei spielt es oft keine Rolle, ob sie selbst auch etwas Entsprechendes haben, denn von jemand anderem ist es oft einfach viel toller und schöner. Auch beim Aussehen lässt sich dieses Phänomen beobachten, wenn plötzlich das rote Haarband, das grüne Shirt oder eine bunte Kette gefragt ist. Doch nicht nur Menschenkinder beneiden sich gegenseitig um die verschiedensten Dinge und würden manchmal gerne in der Haut eines anderen stecken, auch Tierkinder wünschen sich ab und an einfach jemand anderes zu sein!

Einmal bitte anders!

Warteschlangen sind manchmal echt lästig. Man hat nichts zu tun und wartet, bis man endlich dran ist. Zehn Tiere ist die Schlange vorm Friseur inzwischen lang, die alle nur darauf warten, eine neue Frisur verpasst zu bekommen. Während sie so warten und sich gegenseitig betrachten, kommen die unterschiedlichsten Wünsche zum Vorschein. Dem Flamingo gefällt das Grün des Krokodils plötzlich viel besser als sein eigenes Pink, sodass er nach dem Besuch auf dem Friseurstuhl als grüner Flamingo nach Hause geht. Das Krokodil selbst ist auf dem Boden nicht mehr zufrieden und möchte lieber wie der kleine Lori sein und klettert nun im Baum. Der Lori nimmt sich die Minischweine zum Vorbild und wird zum schnellen Läufer, wohingegen die Minischweine gerne wie ein Lama spucken können wollen. Auch die anderen Tiere wären gerne anders und nehmen nacheinander die Gewohnheiten oder das Aussehen ihres Nachfolgers in der Warteschlange an. Wie sie sich am Ende nach der Verwandlung wohl alle fühlen werden?

Jeder wie er mag

In ihrer Geschichte lässt Ann-Katrin Heger Tiere in verschiedenste Rollen schlüpfen, sodass die lustigsten Kombinationen entstehen. Aus dem Pandabär wird ein Panda-Huhn, aus dem Reh ein Faul-Reh oder dem Flamingo ein Flamingo-Krokodil. Inspiriert durch ihre Nachbarn in der Warteschlange lassen sich die Tiere beim Friseur nicht nur äußerlich in den jeweils anderen verwandeln. Das Besondere an der Geschichte: Die Kette, die dabei durch die Verwandlung in den jeweiligen Vordermann entsteht, reiht sich auch als Mit-Mach-Girlande durch das ganze Buch.

Nach jeder Verwandlung findet sich eine perforierte Seite mit einer Wimpelecke und dem verwandelten Tier, die sich ganz einfach aus dem Buch herauslösen und ausschneiden lässt. Die Vorderseite ist dabei bunt gestaltet und zeigt das Tier mit seiner neuen Frisur und dem dazu passenden Verhalten, auf der Rückseite gibt es das Tier mit seinem normalen aussehen in schwarz-weiß zum selbst ausmalen. Kreuzchen in der Ecke zeigen, an welcher Stelle mit dem Locher, Cutter oder einer Schere ein Loch für die Schnur gestanzt werden muss.

Wie genau die Wimpelkette funktioniert, findet sich in einer übersichtlichen Bastelanleitung am Ende des Buches, in der jeder Arbeitsschritt und das zusätzlich benötigte Material aufgelistet sind. In der Geschichte selbst kommt am Ende der Auftrag „Und will ich wieder sein wie ich, dann bitt ich dich: Komm male mich!“, was den kleinen Leser aktiv miteinbezieht und zum Mitmachen animiert, damit die Tiere wieder sehen, wie zufrieden sie mit ihrem richtigen Aussehen sein können. Dies ist auch die Botschaft des Buches: Dass jeder so wie er geboren wurde, einzigartig und toll ist.

Bilder-Bastel-Buch

Das Buch ist so verfasst, dass auf einer Seite immer ein Bild mit einem in vier Versen gereimten Text zu finden ist, dessen Rückseite weiß ist. Bei der nächsten Seite handelt es sich dann um eine Wimpel-Seite. Anschließend dann wieder eine Textseite mit leerer Rückseite gefolgt von einer Wimpel-Seite. Auf diese Weise lassen sich die Seiten entfernen, ohne dass die Geschichte selbst zerstört wird. Schade ist, dass sich das Wimpelprojekt nur einmal durchführen lässt und das Buch anschließend etwas von seinem Reiz verliert und beispielsweise für jüngere Geschwister nicht mehr so interessant ist. Da wäre eine Lösung mit nachträglich herunterladbaren Seiten eventuell eine Idee. Ansonsten ist die Idee einer „Bastel-Geschichte“ originell, wodurch sie sich das Buch auf dem großen Markt der Bilderbücher auch von anderen Geschichten absetzt. Die Botschaft der Geschichte kommt hingegen etwas kurz und wirkt etwas holprig hineingezwungen. Abgesehen davon ist die Geschichte gerade durch ihre Reime und ihre witzigen Tierkombinationen gerade für Kinder ziemlich lustig.

Fazit

Insgesamt kann Und wenn’s so wär? Der Mops ist heute Pandabär! vor allem durch seine kreative Mischung aus Geschichte mit Bastelprojekt überzeugen. Die Bilder wirken lustig und es macht Spaß, die Tiere in ihrer neuen Gestalt zu betrachten. Sprachlich sprechen die Reime vor allem Kinder an, die es wahrscheinlich auch nicht stören wird, dass die Botschaft etwas aufgezwungen wirkt.

Und wenn's so wär? Der Mops ist heute Pandabär!

Und wenn's so wär? Der Mops ist heute Pandabär!

Deine Meinung zu »Und wenn's so wär? Der Mops ist heute Pandabär!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren