Good Night Stories for Rebel Girls (1-4)

  • Hanser
  • Erschienen: Oktober 2021

Hardcover

Wertung wird geladen
Alexandra Fichtler-Laube
93%

Kinderbuch-Couch Rezension vonJan 2022

Idee

Die Geschichten geben Impulse für eine weitere Beschäftigung.

Bilder

Vielfältige Illustrationen machen neugierig.

Text

Sehr kurze Texte, die die Essenz einfangen.

Einseitige Darstellung der Welt

Wenn man auch heute noch in Sachbücher schaut, sind eine Mehrzahl der Personen, über die geschrieben wird, männlich. Ob im künstlerischen Bereich oder im wissenschaftlichen, überall kann es geschehen, dass keine einzige Frau für ihre Arbeit gewürdigt wird.

Das hat viele Gründe. Zwei naheliegende sind, dass zum einen Frauen sich erst vor 100 Jahren den offiziellen Zugang zu höherer Bildung erkämpfen konnten und zum anderen, dass Männer an ihrer statt für die Arbeit anerkannt wurden, wie geschehen am Beispiel der britischen Forscherin Rosalind Franklin. Ihre Arbeit bei der Entdeckung der DNA wurde verschwiegen und kam erst Jahrzehnte später ans Licht.

In Schulen werden häufiger Bücher von Autoren gelesen, und auch im Kunstunterricht werden Bilder von Männern häufiger besprochen und als beispielhaft für eine Epoche angesehen. Noch heute liegt der Anteil der ausgestellten Kunst von Künstlerinnen in deutschen Museen bei nur 20 Prozent.

Dazu kommt der geringe Anteil von Frauen in höheren Posten an Universitäten, in der Politik oder in der Wirtschaft.

Wenn Kinder die Welt um sich herum betrachten, sehen sie Vorbilder. Sie sehen Menschen, denen sie nacheifern möchten, die sie inspirieren. Wo man in früheren Zeiten vielleicht nur die Menschen in der unmittelbaren Umgebung bemerkte, ist heute durch die mediale Rundumversorgung die ganze Welt von der Putzfrau bis zum Präsidenten viel sichtbarer für Kinder. Und doch ist sie noch recht einseitig besetzt.

Mehr Repräsentation und Sichtbarkeit für Frauen

2016 riefen die Journalistin Elena Favilli und die Schriftstellerin Francesca Cavallo dazu auf, ihr Projekt Good Night Stories For Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen zu unterstützen. Sie sammelten online Geld, um ihre Idee Wirklichkeit werden zu lassen: In kurzen, kindgerechten Texten werden 100 Frauen vorgestellt, die viel zu wenig gesehen werden, die in Vergessenheit geraten sind oder deren positiver Einfluss auf unsere Welt noch nicht genug hervorgehoben wird. Diese Frauen werden von über 60 Illustratorinnen aus der ganzen Welt portraitiert und in Szene gesetzt.

Dieses Projekt wurde so erfolgreich, dass das erste Buch das am meisten unterstützte Kinderbuch auf der Kickstarter-Seite wurde und der zweite Teil Good Night Stories For Rebel Girls 2 – Mehr außergewöhnliche Fraueninnerhalb kürzester Zeit das Finanzierungsziel weit übertraf.

Diese beiden Bücher stellen eine vielfältige Auswahl an Frauen aus der ganzen Welt vor. Historische Persönlichkeiten, wie Katharina die Große oder Nofretete, finden hier ebenso Erwähnung wie die Schriftstellerinnen Helen Keller oder Agatha Christie. Die Astronomin Jill Tarter, die Rennfahrerin Lella Lombardi, oder auch die bekannteren Damen Michelle Obama oder Ellen Degeneres komplettieren die Diversität der Auswahl.

Die Geschichten, die erzählt werden, schildern häufig die Umstände, unter denen diese Frauen aufwuchsen und lebten, wie sie die Kraft fanden, sich gegen einschränkende und unterdrückende Vorstellungen zu erheben, um ihren eigenen Weg zu gehen.

Aktuell und modern

2020 und 2021 folgten die weiteren Bände Good Night Stories For Rebel Girls – 100 Migrantinnen, die die Welt verändernund Good Night Stories For Rebel Girls – 100 Lebensgeschichten schwarzer Frauen.

Schwarze Frauen und Frauen, die flüchten mussten, haben oft einen noch steinigeren Weg vor sich, um ihre Fähigkeiten trainieren und anwenden zu können. Diese Geschichten sind geprägt von politischen Unruhen und gesellschaftlichen Fesseln. Die Art und Weise jedoch, wie diese Frauen ihren Weg gehen und wie sie sich engagieren, ist erstaunlich vielfältig. Im Sport, in der Medizin, als Schriftstellerinnen oder Köchinnen erzählen sie häufig von ihren Wurzeln und dem Drang, das Beste aus ihren Fähigkeiten zu machen.

Inspirierend und ermutigend

Diese vier Bücher erhöhen die Sichtbarkeit oft übersehener Personengruppen und zeigen die Möglichkeiten auf, wie Frau einen Unterschied in der Welt machen kann. Genauso wie die Überlegungen zur Inklusion von weiblichen Formen in der Sprache, sollte mehr dafür getan werden, auch Errungenschaften und Leistungen von Frauen mehr Raum in der Öffentlichkeit zu geben.

Diese Gute-Nacht-Geschichten über Frauen von Autorinnen und Illustratorinnen aus der ganzen Welt zeigen, wieviel stärker eine Welt wäre, in der alle gesehen werden würden, in der alle die gleichen Möglichkeiten haben könnten und in der die Erfüllung von Träumen nicht allein vom Geschlecht oder der Hautfarbe abhängen würde.

Fazit

Je 100 Lebensgeschichten von Frauen pro Buch zeigen Vorbilder, die viel zu oft nicht in Schulbüchern oder den Medien vorkommen. Diese Geschichten sind Einladungen, um sich inspirieren zu lassen und die Kraft zu finden, seinen eigenen Weg zu gehen und seine Ziele zu erreichen.

Good Night Stories for Rebel Girls (1-4)

, Hanser

Good Night Stories for Rebel Girls (1-4)

Deine Meinung zu »Good Night Stories for Rebel Girls (1-4)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren