Couch-Wertung:

88%
Idee
Bilder
Text

Idee

Zathura ist viel mehr als nur ein mysteriöses Brettspiel, es ist ein fantastisches Abenteuer im Weltraum. Zwei Streithähne kehren mit einer wunderbaren Botschaft aus entfernten Galaxien zurück und sind jetzt ein starkes Team!

Bilder

Außergewöhnliche, emotionale Bilderwelt, die die Geschichte hervorragend widerspiegelt und den Leser mitnimmt auf eine Reise durch Raum und Zeit.

Text

Kindgerechte, lebendige Umgangssprache und viele Dialoge erleichtern den Zugang zu diesem Weltraumabenteuer. Ganz nebenbei wird der Wortschatz durch weltraumspezifische Fachbegriffe erweitert.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:95
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Apr 2006

[ab 5 Jahren]

Ein außergewöhnliches Science-Fiction Abenteuer für Kinder! Zwei sich ständig in den Haaren liegende Brüder, Walter und Danny, finden ein altes, mysteriöses Brettspiel ";Zathura", das sie direkt in ein aufregendes Weltraumabenteuer verwickelt. ";Zathura" ist die Fortsetzung von Chris Van Allsburg´s ausgezeichnetem Buch ";Jumanji", das auch als Verfilmung wahre Begeisterungsstürme hervorgerufen hat.

Die beiden Brüder Walter und Danny streiten mal wieder. Doch dann entdecken sie zufällig beim Raufen im Park ein altes Spiel. ";Jumanji" steht auf der Schachtel. Während Walter, der ältere Bruder sich lieber vor den Fernseher setzt, nimmt Danny das Spiel in Augenschein. ";Jumanji" - ein Dschungelabenteuer - scheint tatsächlich etwas für Babys zu sein, aber da ist noch ein zweites scheinbar spannenderes Brettspiel ";Zathura", es handelt vom Weltraum und Planeten. Danny setzt einen Stein auf ";Erde", würfelt, und schon sind die Brüder mitten in einem Weltraumabenteuer. Es geschehen seltsame Dinge: das Spiel summt und spuckt die Karte ";Meteoritenschauer" aus und schon durchbrechen mehrere Meteoriten das Dach des Hauses. Zuerst können die Brüder - vor allem Walter - es kaum glauben, aber dann haben sie Gewissheit ";Zathura" hat sie direkt in den Weltraum katapultiert. Den Brüdern wird schnell klar, um je wieder zurückzukommen, müssen sie weiterspielen.

Mit jedem Spielzug werden ihre Abenteuer gefährlicher und aufregender: Walter verliert die Schwerkraft und droht ins All gezogen zu werden, ein kaputter Roboter hält Walter für ein außerirdisches Wesen und will ihn zerstören, Dannys Schwerkraft gerät bei dem nächsten Spielzug aus der Kontrolle und er verformt sich zu einem riesigen Bowlingball. Das rettet die Brüder zwar vor dem angriffslustigen Roboter, aber schon beim nächsten Wurf müssen sie einen Angriff eines Zorgonen Piraten abwehren. Die Brüder spielen schon seit Stunden und sind immer noch Galaxien von dem Planeten Zathura entfernt. Walter hat die Hoffnung fast aufgegeben, aber Danny macht ihm und sich Mut: ";und ob wir das schaffen, Du und ich, wir zusammen". Dann verschwindet Walter beim nächsten Spielzug in einem schwarzen Loch noch bevor er seinem Bruder, der verzweifelt versucht, ihn zu halten, sagen kann, was er ihm bedeutet. Als Walter im nächsten Moment die Augen öffnet, findet er sich mit seinem Bruder kämpfend im Park wieder. Sie finden ein altes Spiel. Aber Walter scheint es bereits zu kennen und überzeugt seinen kleinen Bruder, doch lieber mit ihm Fangen zu spielen.

Schon der Einband des Weltraumabenteuers ";Zathura" ist anders als andere Kinderbücher. Scheinbar in bewusster Anlehnung an die Science-Fiction Serien der 60-er Jahre gestaltet, erscheint das Buch besonders durch die völlig in schwarz/weiß gehaltenen Illustrationen sehr spannend, wenn nicht sogar ein bisschen Furcht einflössend. Sowohl das Design des Roboters als auch das einfache, metallische Raumschiffdesign erinnern an alte Serien. Dem Autor Chris Van Allsburg scheint mit ";Zathura" ein viel versprechender Nachfolgeband zu seinem Bestseller ";Jumanji" gelungen zu sein. Abenteuer für Abenteuer müssen die beiden Brüder gemeinsam kämpfen, sonst haben sie keine Chance das Spiel zu gewinnen. Das ist auch das Besondere an diesem Spiel, dass sie nicht gegeneinander, sondern miteinander gegen Feinde von außen kämpfen müssen. Erst durch dieses Abenteuer erfahren sie, wie sehr sie sich tatsächlich nahe stehen und wie schön es ist ";wir schaffen das" sagen zu können.

Die doppelseitigen Bilder sehen ein bisschen aus wie Comics und von weitem betrachtet, fast wie S/W-Fotografien. Geht der Blick ins Detail, wirken sie wie eine Art Linoldruck bzw. fein gepixelt. Damit bilden sie einen starken Kontrast zu der Emotionalität der Protagonisten. Die Bildausschnitte beschränken sich auf das Wesentliche der Geschichte und der Blick des Lesers wird nicht abgelenkt durch überflüssige Details. Der jeweilige gewählte Bildausschnitt bzw. die Perspektive betont den gewünschten Effekt entsprechend, schönes Beispiel hierzu ist der Blick auf Danny, als er die Karte ";Schwerkraft außer Kontrolle" gezogen hat. Die zweite und die vorletzte Illustration sind identisch und so schließt sich der Kreis. Für den Leser entsteht der Eindruck, als seien die Brüder gerade von einer fantastischen Zeitreise zurückgekehrt. Gewöhnungsbedürftig finde persönlich, dass der jeweilige Text blockartig auf weißem Hintergrund auf das Bild gelegt wurde. Das stört mein Empfinden bei der Bildbetrachtung ungemein.

Wie schon bei ";Jumaji" hatte der Autor Chris Van Allsberg wieder eine geniale Idee, die er fantastisch umgesetzt hat. Der Stoff zu einem neuen spannenden Film! Inhaltlich ein Thema, das zumindest Eltern von mindestens zwei Kindern gut nachvollziehen können. Sie zanken und raufen sich oder wollen nichts miteinander zu tun haben. Aber wenn es hart auf hart kommt, dann wissen sie plötzlich doch, dass sie zusammen gehören und gemeinsam stärker sein können, als der stärkste Feind. So auch in dem Weltraumabenteuer, das Walter und Danny gemeinsam durchleben.

Leser, die gerne und viel lesen und auch schon erste Erfahrungen mit ";anspruchsvollerer Kost" gemacht haben, werden mit diesem Buch in fremde Galaxien mitgenommen und nichts regt die Fantasie mehr an!

Fazit:

Eine absolut fantastische Geschichte besonders für interessierte kleine Leser, die bereits fasziniert sind vom Mysterium ";Weltall", den Planeten, Astronauten, Abenteuern in fernen Galaxien und sich auch vor Außerirdischen nicht fürchten. Außergewöhnlich in Szene gesetzt, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und mit einer wunderschönen Botschaft aus den Weiten des Weltraumes: Gemeinsam sind wir stark! Wie die Geschichte endet, bleibt bis zum letzten Würfelzug ein Geheimnis...

Rufina Wieners 


Deine Meinung zu »Zathura«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.