Couch-Wertung:

79%
Idee
Text

Idee

Eine bunte Einstimmung auf die anstehende WM mit insgesamt fünfzehn Kurzgeschichten. Emotionen und die Bedeutung des Fußballs für Kinder in ihrem Heimatland werden unterhaltsam - für Jungen, wie für Mädchen - präsentiert.

Text

Kurzgeschichten von unterschiedlicher Orginalität, die aber eine überraschend hohe Emotionalität aufbauen. An mancher Stelle etwas überzeichnend.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
1 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:64
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":1,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Apr 2006

Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Zugegeben, Fußball ist nicht wirklich meine Welt. Aber mit ";Planet Fußball" gehen wir doch mal direkt in die Verlängerung.

Insgesamt 15 Geschichten, geschrieben von verschiedenen Autoren, erzählen von Kindern rund um den Erdball - genau gesagt aus 15 unterschiedlichen Nationen - die eines gemeinsam haben, ihre Begeisterung für den Fußball. Doch wer nun vermutet mit zahlreichen Informationen über Vereine, Nationalmannschaften, Regeln, Spieler und Fans ausgiebig versorgt zu werden, kann sich deutlicher nicht irren.

Denn auf dem Planeten Fußball finden sich in erster Linie Geschichten von Freundschaft, Familie, großen Gefühlen und Träumen, alle vor dem Hintergrund der kulturellen, soziologischen und ökonomischen Eigenheiten des jeweiligen Landes. Zwar bildet der Fußball quasi den Stamm jeder Erzählung, doch bedeutsamer und spannender sind die vielen Verästelungen, die sich ganz der kindlichen Realität widmen - Sorge, Angst, Hoffnung, Freude und Begeisterung.

Meike Haas eröffnet den Fußballreigen mit ";Papierflieger", der Geschichte von Ben, der mit seinem besten Freund Alfie die gemeinsame große Vorliebe für den FC Liverpool teilt. Doch Ben ist niedergeschlagen und traurig, und das hat seinen Grund, denn Alfie ist umgezogen und der Kontakt ist seitdem abgebrochen... Marcello in Italien wird in ";Und später dann bei Juve" von einem Profi-Trainer entdeckt. Doch seine Eltern sind ganz und gar nicht begeistert, dass ihr Sohn einem Fußballverein beitreten möchte. Und Marcello muss bald lernen, dass Fußball ein Teamsport ist... Vom Schicksal gezeichnet sind Sipho und seine Geschwister, die Ihre Mutter an AIDS verloren haben und in einem Kinderhaus aufgenommen werden. Bis auf ein Paar Fußballschuhe hat Sipho bereits die gesamt Habe verkaufen müssen... Wie schwierig es ist, als Mädchen in Tunesien Fußball zu spielen, erzählt ";Mona vor! Noch ein Tor!"... Andere Länder, andere Sitten, das muss auch ";Jakob in Japan" erfahren und zudem mit der anfänglichen Ablehnung als Mitglied der Schulmannschaft klar kommen. Wie gut, dass er dann doch noch gebraucht wird...

Beinahe alle Geschichten schaffen es auf Anhieb, ihren ganz eigenen Charakter und Charme zu versprühen und sich mit teils stark ausgeprägter spezifischer Tonalität, wie z.B. in Melanie Jablonskis ";Herzblut", mal mehr und auch mal weniger originell den Lesern zu präsentieren. Trotz der Kürze der Geschichten wird insgesamt eine überraschend starke Intensität aufgebaut. Wie so oft in Kurzgeschichten bleibt aber nur wenig Zeit, das Ende richtig auszugestalten bzw. vorzubereiten und so finden alle Erzählungen zwar stimmig, aber etwas eilig ihren Abschluss. Abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam geht es in jedem Fall zu und der Langeweile wird mit insgesamt über 300 Seiten Umfang ordentlich Paroli geboten. Dabei orientiert sich der Band bewusst und ausgewogen sowohl an Mädchen als auch an Jungen.

Am Ende jeder Geschichte finden sich dann einige Informationen über das Land und dessen Bezug zum Fußball - stets in Anlehnung an die Geschichte. Hier wird also kurz der Bogen von der Fiktion in die Realität gespannt und liefert gerade für Kinder spannende und teils überraschende Erkenntnisse.

Aber zugegeben, ";Planet Fußball" überzeichnet teilweise auch die kulturpolitischen Begebenheiten und läuft dabei an mancher Stelle Gefahr, ein etwas einseitiges Bild des ein oder anderen Landes abzuliefern. Wenngleich es ganz sicher nicht in der Absicht der Autoren liegt, etwaige Vorurteile aufzubauen. Alle Erzählungen haben schließlich ein positives Ende. Trotz aller ";Beschränkungen" oder Unwegsamkeiten, steht immer eine Lösung im Sinne der Kinder in Aussicht. Auf der anderen Seite wird Kindern doch sehr deutlich gemacht, dass es eben nicht überall auf der Welt die gleichen Voraussetzungen, Lebensbedingungen und Einstellungen gibt - das ist ganz sicher eine bedeutende und lehrreiche Erkenntnis, die zudem zu Diskussion und Dialog aufrufen kann.

Fazit:

Fünfzehn mal wird hier der Fußball weniger von der rein spielerischen Seite betrachtet, als viel mehr von seiner emotionalen Bedeutung für Kinder und ihrem sozialen und kulturellen Lebensumfeld. Für alle, die also gerne auch einen Blick abseits des Fußballplatzes werfen wollen, ist ";Planet Fußball" kurzweilige, spannende Unterhaltung und ganz sicher auch eine gute Einstimmung auf das multikulturelle Fest ";WM2006".

Stefanie Eckmann-Schmechta 


Deine Meinung zu »Planet Fußball«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.