Couch-Wertung:

78%
Idee
Bilder
Text

Idee

Richtiges Futter für kleine Abenteurer. Firdolin Frosch startet mit seinen Freunden eine Aufklärungsmission, die zeigt, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind.

Bilder

Üppige Naturschauplätze mit vielen kleinen Details lassen die richtige abenteuerliche Stimmung aufkommen. Die vielen Charaktere werden schnell die Sympathien der Kinder gewinnen.

Text

Die etwas unspektakulär erzählte Geschichte ist zwar unterhaltsam, wird es neben der schönen optischen Aufmachung und dem eingestreuten Spiel- bzw. Klappspaß vielleicht etwas schwierig haben, länger zu motivieren.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
1 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:63
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":1,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Apr 2006

Fridolin und seine Freude beschließen einem Hilferuf nachzugehen und erleben ein gleichsam spannendes wie amüsantes Abenteuer, bei dem es für Kinder hinter zahlreichen Klappen viel zu entdecken gibt.

Manfred Maulwurf, Lilly Maus, Schildkröte Helmut und Familie Glühwurm besuchen Fridolin, den Frosch. Gemeinsam planen sie ein Picknick, als sie ein leises Rufen vernehmen. Sie beschließen dem nachzugehen, wenn auch Manfred nur missmutig mitmacht, da er sich doch so auf das Essen gefreut hat.

Auf dem Weg verhindert ein umgestürzter Baumstamm das Weiterkommen, aber zum Glück hat Lilly Maus ein Springseil dabei, mit dem es ihr gelingt den anderen über den Baumstamm zu helfen. Die Freunde müssen Schutz vor einem Vogel suchen und graben sich einen Tunnel, der sie in Sicherheit bringt. Schließlich überqueren sie noch einen Teich. Mittlerweile sind es deutliche Hilferufe, die den Freunden entgegenhallen, als sie am Ufer einen umgestürzten Farbeimer entdecken. Und tatsächlich scheint sich darunter jemand zu befinden. Fridolin kippt mit einem Stock den Eimer um und zum Vorschein kommt das über und über mit blauer Farbe bedeckte Entenkücken Emmi. Die wollte sich schlicht mit dem Eimer ein paar blaue Federn verpassen, als der Eimer auf sie gekippt ist. In der fröhlichen Stimmung über die Rettung schnappt sich Fridolin einen Pinsel und spritzt mit Farbe herum, worauf alle diesen Spaß mitmachen und ein bunt getupftes Ufer zurücklassen. Auf einem Floss geht es am Abend wieder nach Hause - natürlich kommt Emmi. Das Picknick soll jetzt auch endlich beginnen, ganz zur Freude von Manfred.

Mit Fridolin schickt der Ravensburger Verlag einen weiteren Frosch um die Gunst der Kinder ins Rennen. Auf verschiedene Altersstufen abgestimmt, werden unterschiedliche Buchkonzepte präsentiert und zudem gibt es Fridolin Frosch als Plüschtier zu kaufen. Kinder ab 3 Jahren können hier am ";Abenteuer mit Fridolin Frosch" aktiv teilhaben, denn hinter zahlreichen Klappen gibt es nicht nur einfach viel zu entdecken, teilweise nehmen sie den erzählten Handlungsstrang konkret auf und entwickeln die passenden Bilder zur Erzählung. So wird beispielsweise das hilfreiche Seil für die Überwindung des Baumstammes förmlich in die Hände von Fridolin geklappt. Den Weg durch den Tunnel gilt es Stück für Stück - oder besser Klappe für Klappe - aufzudecken und natürlich können die Kinder selber hinter den Farbeimer schauen, in dem Emmi gefangen ist. Daneben gibt es dann einige weniger spektakuläre Klappen, die einfach lediglich ein nettes Bildmotiv aufgreifen und an mancher Stelle für meinen Geschmack dann auch etwas zu viel werden. Da wird die Aufmerksamkeit der Kinder abgelenkt, der Spielaspekt tritt wie ich finde etwas unnötig in den Vordergrund.

Die Suche nach Emmi ist unterhaltsam und spannend erzählt, beginnt aber mit vielen Namen und Figuren für kleine Kinder etwas verwirrend. Schnell sind Fridolin und seine Freunde mitten in ihrem großen Abenteuer. Das präsentiert sich vor allem mit sehr ansprechenden Bildern in kräftigen Farben, stets als doppelseitige Motive angelegt, die von einer kräftigen Spiralbindung gehalten werden. Die allesamt niedlichen Figuren versprühen viel Spaß und Freude - die Sympathie der Kinder dürfte ihnen sicher sein. Tolle, üppige Naturschauplätze mit vielen kleinen Details lassen zudem die richtige abenteuerliche Stimmung aufkommen. Die wird für ein Bilderbuch überraschend ausgiebig ausgekostet und in ein schönes Happy-End überführt. Wenn am Ende die Freunde gemeinsam im Mondlicht auf einem Floß den Heimweg antreten, fehlen nur noch das Plätschern des Wassers und der Ruf eines Kauzes...

Insgesamt könnte die Erzählung dramaturgisch feinfühliger ausgearbeitet sein, vor allem die vielen Dialoge der Tiere sind selbst beim Vorlesen anstrengend. Fridolin Frosch ist im Laufe des Abenteuers nicht der alleinige Held, alle Tiere spielen hier ebenso eine wichtige Rolle, selbst Emmi unterstützt die Gruppe tatkräftig, indem sie das Floß gen Heimat zieht. Auch in dieser Geschichte erfahren Kinder also, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen.

Fazit:

Die ausgewogene Mischung der spannenden und stimmungsvoll in Szene gesetzten Aufklärungsmission, die ausgelassen und glücklich endet, wird Kindern sicherlich viel Freude bereiten. Die etwas unspektakulär erzählte Geschichte wird es neben der schönen optischen Aufmachung und dem eingestreuten Spiel- bzw. Klappspaß vielleicht etwas schwierig haben, länger zu motivieren. Da die kleine Abenteuergruppe aktiv begleitet werden kann, wird das Erlebnis vor allem bei kleinen Kindern bestimmt eine nachhaltige Wirkung erzielen.

Stefanie Eckmann-Schmechta 


Deine Meinung zu »Abenteuer mit Fridolin Frosch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.