Escape-Stickerbuch: Das Wrack in der Geisterbucht

  • arsEdition
  • Erschienen: Januar 2022

Illustrationen von Katharina Madesta; Broschur, 32 Seiten

ISBN: 9783845846835

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
78%

Kinderbuch-Couch Rezension vonFeb 2022

Idee

Eine tolle Idee, die bei den meisten Kindern beliebten Sticker mit einer spannenden Escape-Geschichte zu verbinden.

Bilder

Die Zeichnungen passen gut zu den Aufgaben und verbreiten Abenteuerstimmung. Die Rätsel lassen sich einfach erkennen und wurden ansprechend in die Illustrationen integriert.

Text

Die Rahmengeschichte verbindet die einzelnen Rätsel und führt durch das Abenteuer. Teilweise fallen die Erklärungen zu den Aufgaben jedoch sehr knapp aus und auch eine Einführung für Einsteiger wäre schön, in der das Buchprinzip erklärt wird.

Rätselhafte Suche nach dem verschwundenen Professor

Seit einiger Zeit erfreuen sich Exit-Games nicht nur bei Erwachsenen großer Beliebtheit. Auch für Kinder gibt es inzwischen eine Reihe an Büchern, Spielen und Puzzles mit spannenden Rätselabenteuern, bei denen die Rettung erst durch kluges und aufmerksames Knobeln und Kombinieren erreicht werden kann. Eine relativ neue Variante sind „Escape-Stickerbücher“, bei denen die Lösungen mithilfe von Aufklebern gefunden werden müssen. Auch die Geschichte Das Wrack in der Geisterbucht funktioniert auf diese Weise und entführt kleine Rätselfreunde auf ein spannendes Abenteuer!

Eine Flaschenpost, die es in sich hat!

Bis gerade war für dich auf dem Boot noch entspannter Urlaub angesagt, doch der Fund einer GPS-gesteuerten Flaschenpost beendet das chillige Leben und läutet ein neues Abenteuer ein! Eine Nachricht teilt dir mit, dass du Teil einer geheimen Mission bist und dich auf den Weg zur Geisterbucht machen sollst, wo du und dein Team schon von Major Picobello erwartet werdet. Ihr macht euch schleunigst auf den Weg, den ihr natürlich leicht herausfindet. Doch das Treffen mit dem Major verläuft alles andere als nach Plan, denn nachdem er euch eure Mission mitgeteilt hat, fliegt (beziehungsweise flieht) er mit seinem Wasserflugzeug aus der unheimlichen Bucht und lässt euch mit dem Auftrag, die geheime Entschlüsselungsmaschine und den Professor zu finden, allein zurück, nicht ohne noch zu sagen, dass ihr die Geisterbuch erst nach erfolgreicher Suche wieder verlassen dürft. Ob es euch gelingt, die schwierigen Challenges zu meistern oder ob ihr für immer in der gruseligen Geisterbucht bleiben müsst?

16 Rätsel bis zur Rettung

Bei Das Wrack in der Geisterbucht handelt es sich inzwischen um das sechste „Escape-Stickerbuch“, in dem die Aufgaben mithilfe von Aufklebern gelöst werden. In den Rätseln selbst sind mehrere Rettungsringe verteilt, in denen sich verschiedene Zahlen befinden. Ist die Lösung gefunden und sind die Sticker richtig platziert, lässt sich anhand der Aufkleber ablesen, welches der gesuchte Ring ist. Die Zahl im Ring zeigt nun an, auf welcher Seite es mit der nächsten Challenge weitergeht. Insgesamt befinden sich 16 verschiedene Aufgaben im Heft.

Die Rätsel sind dabei in ihrer Art und teilweise auch in ihrem Schwierigkeitsgrad ziemlich unterschiedlich. Von einem einfachen Folgen der Linien bis hin zum kniffligen Tetris- oder Buchstabenrätsel ist alles dabei. Da in dem Buch keine Einführung zum Escape-Prinzip und dem Aufbau des Heftes erfolgt, richtet es sich eher nicht an komplette Einsteiger. Hier wäre eine kurze Info zum allgemeinen Vorgehen schön gewesen, damit auch Neulinge wissen, wie sie mit dem Buch „arbeiten“ müssen.

Auch wenn sich das Buch an Kinder ab 8 Jahren richtet, wird gerade für jüngere Kinder an einigen Stellen die Unterstützung eines Erwachsenen hilfreich sein, der ab und an einen Tipp gibt oder auch erklärt, wie die Aufgabe zu lösen ist. Da sich einmal geklebte Sticker nur noch schwer lösen lassen, ist ein Ausprobieren oft nur schwer möglich. Als nützlich erwies sich dabei an einigen Stellen die Aufkleber zunächst auszuschneiden, damit man sie auf verschiedene Positionen legen kann und sie erst nach gefundener Lösung aufzukleben. Zusätzlich kann auch ein Stift gute Dienste leisten, um Möglichkeiten auszuschließen oder Wege in Irrgärten oder Labyrinthen zu markieren.

Gestaltung und Rahmenhandlung

Das Buch ist durchgehend farbig illustriert. Da die Lösung der Rätsel in erster Linie bildlich erfolgt, spielen auch die Bilder eine große Rolle. Die Einbettung der Aufgaben in die Bilder wurde dabei gut umgesetzt und die Sticker sind passgenau und stabil verarbeitet, sodass sie sich leicht vom Bogen lösen und platzieren lassen.

Die Einbettung der Rätsel in die Rahmengeschichte ist gelungen, sodass eine gewisse Abenteueratmosphäre aufkommt. Die Handlung ist schlüssig und abwechslungsreich und die kleinen Rätsellöser und -löserinnen tauchen auf diese Weise schnell in das spannende Abenteuer ein. Das Buch richtet sich an Einzelspieler oder ein Rateteam, was beides gut passt und je nach Alter, Rätsel und Schwierigkeitsgrad Vor- und Nachteile hat. Wie bei den meisten Exit-Games ist auch dieses Heft nur einmal bespielbar. Das ist zwar etwas schade, jedoch vergleichbar mit anderen Mal- oder Rätselbüchern. Gerade für lange Urlaubsfahrten, (langweilige) Feiern oder zur Überbrückung anderer Wartezeiten eignet sich das Heft und sorgt für abwechslungsreiche Beschäftigung!

Fazit

Insgesamt ein gelungenes Escape-Stickerheft für Kinder, welches sowohl durch spannende und vielseitige Rätseln als auch durch eine abenteuerliche Rahmengeschichte überzeugen kann!

Escape-Stickerbuch: Das Wrack in der Geisterbucht

, arsEdition

Escape-Stickerbuch: Das Wrack in der Geisterbucht

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Escape-Stickerbuch: Das Wrack in der Geisterbucht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren