Kluck und der Kuckuck

  • Carlsen
  • Erschienen: Februar 2022

Illustrationen von Wiebke Rauers; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783551519924

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
94%

Kinderbuch-Couch Rezension vonMai 2022

Idee

Absolut den Geschmack getroffen und liebevoll umgesetzt!

Bilder

Wiebke Rauers ist unübertroffen – genau die richtige Wahl für diese Geschichte.

Text

Harmonisch geschrieben, mit einigen reimenden Elementen.

Eine harmonisch-verrückte Freundschaftsgeschichte

Oh, nein! Klucks ganze Familie ist ohne ihn davongeflogen. Der kleine Kranich ist nun sehr unglücklich. Wie soll er sie nur suchen? Da trifft er einen Kuckuck, der ihm helfen möchte. Findet Kluck seine Familie wieder?

„Kluck, der Kranich, ist gar nicht glücklich. Seine Mama ist weg. Sein Papa ist weg. Seine Brüder Gruck und Tuck, Cousine Pluck und Vetter Huck, Tante Muck und Onkel Jack – alle weg.“

Ohne die Familie fühlt man sich schnell allein – schließlich bietet sie Schutz und Geborgenheit. Das weiß auch Kluck, der sie nicht mehr findet. Jo, ein Kuckuck, bietet ihm seine Hilfe an: Vielleicht von einem hohen Ast schauen, ob die anderen Kraniche noch irgendwo in der Nähe sind? Leider nein …

Doch das Alleinsein ist auf einmal nicht mehr so schlimm, weil sie ja jetzt zu zweit sind! Denn auch der Kuckuck hat niemanden, und so suchen sie gemeinsam nach schmackhaften Würmern, plantschen in einer Pfütze und beschließen sogar, gemeinsam in den Süden zu fliegen. Für den optimalen Start nehmen sie Anlauf und wollen gerade abheben, da kullern sie den Hügel runter direkt vor die Füße von Klucks Mama. Seine Familie hat ihn gefunden! Doch was ist mit Jo?

Herzerwärmend erzählt

Die Bewertung des Buches muss einfach mit der Illustratorin Wiebke Rauers beginnen, deren Zeichenstil jedes Kinderbuch aufwertet! Kluck wird mit seinen großen, runden Augen und dem bunten Federkranz auf dem Kopf sehr schusselig dargestellt, Jo dagegen kugelrund mit kleinen Stummelfüßchen. Diese Ungleichheit vermittelt einerseits, dass eine Freundschaft nicht vom Aussehen des anderen abhängt, andererseits zeigen beide einen hohen Wiedererkennungswert.

Rauers hat sich für bunte, kräftige Farben entschieden. Die afrikanische Landschaft ist freundlich, sonnig und einladend, hat schon fast einen träumerischen Charakter.

Die Texte dazu sind kurz gehalten und sehr harmonisch geschrieben. Zwischendurch schleichen sich einige Reime hinein, die aber zum Konzept passen und sich wunderbar zum Vorlesen eignen. Von vorne bis hinten ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch!

Fazit

Kluck und der Kuckuck ist ein fantasievolles Kinderbuch mit viel Farbe und Wortspielerei. Ein Buch, das von außen und innen magisch in seinen Bann zieht!

Kluck und der Kuckuck

, Carlsen

Kluck und der Kuckuck

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Kluck und der Kuckuck«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren