Couch-Wertung:

77%
Idee
Bilder
Text

Idee

Der Alltag kann so spannend sein und ist schon für kleine Kinder inspirierende Vorlage für viele Nachspielsituationen.

Bilder

Farbfotos mit gut ausgewählten Szenen und harmonischer Ausstrahlung.

Text

Wenige Worte pro Seite unterstützen die kleine Bildergeschichte.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Mai 2006

";Emil kocht für Teddy" und Kinder wie Eltern werden gleichermaßen verzückt sein!

Emil kocht für seinen Teddy. Zwiebeln, Kartoffeln und Tomaten kommen in einen großen Kochtopf und werden gut umgerührt. Der Tisch wird gedeckt und das Essen kann beginnen. Teddy muss natürlich noch von Emil gefüttert werden. Durst haben die beiden aber auch. Schließlich sind sie satt. Jetzt noch alles aufräumen - fertig.

Während Eltern ganz sicher sofort Freude am niedlichen Emil in leicht nostalgisch anmutender Umgebung finden, liegt die Faszination für Kinder vor allem in der realitätsnahen Wiedergabe ganz alltäglicher (Nachspiel-)Situationen. Welches Kind hat noch nicht sein Stofftier oder seine Puppe versorgt und gefüttert? Und wie oft erleben wir, dass die alltäglichen Haushaltsdinge beliebter sind als jedes moderne Spielzeug? Töpfe, Pfannen, Gemüse... die Gegenstände sind vertraut und auf jedem Bild erkennen schon kleine Kinder viel Bekanntes. Die insgesamt 16 Fotos sind selbsterklärend, es bedarf keiner Worte und so sind es auch nur wenige pro Seite, welche die kleine Bildergeschichte ein wenig unterstützen.

Die harmonische Ausstrahlung der Farbfotos ist vor allem durch die Holzausstattung der Umgebung geprägt. Emil mit seinen blonden Haaren, blauer Latzhose und heller Felljacke sowie der beigefarbene etwas struppige Teddy passen sich da wunderbar ein. Die beiden Hauptdarsteller sind natürlich der Mittelpunkt und fallen sofort auf. Die einzelnen Szenen sind gut ausgewählt und ordentlich fotografiert. Sie wirken nicht gestellt und erhalten durch ihren leicht amateurhaften Charakter sympathischen Charme. Allerdings geht die fehlende Profiqualität zu Lasten der Ausleuchtung der Umgebung, so dass einige Bildbereiche doch etwas sehr dunkle Passagen aufweisen.

Fazit:

Fotos sind bei Kindern beliebt und für sie ist es einfach spannend, Alltagssituationen - noch dazu mit gleichaltrigen Kindern - zu erleben. So werden kleine Kinder auch dieses Foto-Bilderbuch fasziniert zur Hand nehmen und es wird dann wohl nicht lange auf sich warten lassen, bis sie auch ihr liebstes Stofftier ganz besonders fürsorglich umsorgen.

Stefanie Eckmann-Schmechta


Deine Meinung zu »Emil kocht für Teddy«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren