Die Trottels

übersetzt von Sabine Ludwig und Emma Ludwig; Illustrationen von Quentin Blake; Hardcover, 112 Seiten

ISBN: 9783328301660

Die Trottels
Die Trottels
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
86%

Kinderbuch-Couch Rezension vonJan 2023

Idee

Sehr lustige, aber auch grausame Gesellen.

Bilder

Passt hervorragend zur Geschichte. Quentin Blake ist unvergleichlich.

Text

Mit viel Humor geschrieben. Die Trottels treten gut hervor.

Ein wenig chaotisch, ziemlich bunt und mit viel Witz

Die Trottels lieben es, einander Streiche zu spielen. Dass sie dabei öfter mal übers Ziel hinausschießen, ist ihnen so ziemlich egal; dass sie auch anderen damit schaden, interessiert sie noch weniger. Doch das kann ganz schnell nach hinten losgehen. Und so nimmt es mit den Trottels kein sehr ruhmreiches Ende …

„Mr Trottel fand, dass ihn seine Barttracht ganz besonders klug und bedeutend erscheinen ließ. Doch in Wirklichkeit war er weder das eine noch das andere. Mr Trottel war einfach nur ein Dummbeutel.“

Die Trottels sind wahrhaft grässliche Leute: Weder haben sie Manieren, noch sehen sie sonderlich vorzeigbar aus. Mr. Trottel züchtet einen kratzigen, borstigen Bart heran, der sogar aus seinen Ohren und Nasenlöchern heraussprießt. Besonders appetitlich wird es, wenn er isst und sich die ganzen Essensreste in seinem Bart verfangen. Mrs. Trottel war sogar einst recht ansehnlich. Doch hässliche Gedanken machen nunmal hässlich, und so wurde aus ihr eine bucklige, scheußliche Frau.

Was man den beiden zugutehalten muss: Sie ergänzen sich hervorragend. Am liebsten spielen sie einander fiese Streiche – etwa dem anderen Würmer statt Spaghetti servieren oder einen Frosch unter die Bettdecke setzen. Wenn sie darüber nicht gerade streiten, gehen sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: dem Jagen von Vögeln, um sie zu einer leckeren Vogelpastete zu verarbeiten. Auch sind sie leidenschaftliche Affentrainer – ganz zum Leidwesen der vier Affen.

Doch die Affen sind nicht so blöd, wie die Trottels meinen. Tatsächlich sind sie sogar recht schlau und hecken schon bald einen Plan aus, wie sie es den Trottels heimzahlen können. Es wird Zeit, dass Mr. und Mrs. Trottel etwas von ihrer eigenen Medizin probieren …

Ein lustiges Kleinod

Bereits 1980 ist dieser Klassiker vom Kinderbuchautor Roald Dahl geschrieben, darüber aber neben seinen berühmtesten Werken wie „Charlie und die Schokoladenfabrik“ oder „Matilda“ gerne übersehen worden. Dabei sind die Trottels zwei Gesellen, die für allerlei Schabernack sorgen. Die ganze humorvolle Bandbreite des Autors kommt dabei zum Tragen; vor allem Dahls Vorliebe für Flüche und Beleidigungen lässt einen schmunzeln.

Begleitet wird die Geschichte von den typischen Illustrationen des bekannten Künstlers Quentin Blake. Hierzu muss man nicht viel sagen, außer, dass seine Bilder hervorragend zu dieser Art von Geschichte passen: ein wenig chaotisch, ziemlich bunt und mit viel Witz.

Fazit

Ein weiterer Klassiker aus der Feder von Roald Dahl neu aufgelegt! Man kann seine Geschichten einfach nur lieben!

Die Trottels

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Trottels«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren