Das Super-Labor Mathe

übersetzt von Birgit Reit; Hardcover, 160 Seiten

ISBN: 9783831043705

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
81%

Kinderbuch-Couch Rezension vonMai 2022

Idee

Die Idee eines Buches mit praktischen Mathe-Projekten ist originell und macht den sonst doch eher abstrakten Stoff greifbar und alltagsnah, sodass auch Mathe-Gegner etwas mit den Ideen anfangen und Spaß an ihnen haben können.

Bilder

Die Illustrationen und Fotos sind anschaulich und helfen einerseits bei der Umsetzung der einzelnen Projektschritte, andererseits veranschaulichen sie die mathematischen Erklärungen passend.

Text

Die einzelnen Projekte sind verständlich erklärt und auch die mathematischen Hintergründe lassen sich generell gut nachvollziehen. Das fachliche Niveau ist jedoch sehr unterschiedlich und an vielen Stellen für 8jährige Kinder deutlich zu hoch, was zu Frust führen kann.

Mit Pizza, Schokotrüffeln und Fruchtsaftgetränk zum Matheprofi

Bei Mathe streiten sich die Geister: die einen lieben es und alles, was mit Zahlen zu tun hat. Sie lieben die Logik, die eindeutigen Gesetze und die Eindeutigkeit des Faches. Für viele andere ist Mathe einfach nur kompliziert, abstrakt und hat abgesehen von den Grundrechenarten nur wenig Bedeutung im Alltag. Dass es quasi kaum einen Lebensbereich ohne Mathematik gibt und es in unserem Leben nur so von Zahlen, Formen und Messungen wimmelt, zeigt das Buch Das Super Labor Mathe mit knapp 30 Projekten, in denen Zahlen und alles, was mit ihnen zusammenhängt, alltagsnah und praktisch ausprobiert und erforscht werden können.

Schokoladentrüffel sind auch nur Mathe

Das Fach Mathe ist für viele Schülerinnen und Schüler ein Endgegner, mit dem sie überhaupt nichts anzufangen wissen und der ihnen entsprechend schwerfällt. In diesem Buch werden die Teilbereiche „Zahlen“, „Formen“ und „Messen“ einmal ganz anders und zwar praktisch angegangen. Anhand verschiedener Bastelideen, leckeren Rezepten oder auch Spielvorschlägen wird an konkreten Beispielen gezeigt, was sich hinter Zahlen, Formeln und Rechenwegen verbirgt und welche Rolle sie in unserem Alltag spielen.

Den Anfang macht der Bereich „Zahlen“. Hierzu finden sich insgesamt sieben Projekte, die vom selbstgebauten Abakus bis hin zu einer Collage mit Fibonacci-Spirale reichen. Im nächsten Abschnitt geht es dann um „Formen“. Hier werden neben einem Mosaikmuster ein Bilderball, ein Origami-Springfrosch oder auch eindrucksvolle Pop-Up-Karten erstellt. Den Abschluss macht dann der Bereich „Messungen“, aus dem mit insgesamt 12 Ideen die meisten Projekte stammen. Neben Schokoladentrüffeln, einem Fruchtsaftgetränk oder Freundschaftsarmbändern finden sich hier auch Anleitungen für einen Gummiband-Rennwagen oder ein Futterhäuschen.

Basteln, spielen, Mathe lernen

So vielfältig die im Buch vorgestellten Themenbereiche sind, so abwechslungsreich sind auch die einzelnen Projekte. Zu Beginn eines jeden Vorhabens gibt es eine kurze Einleitung, in der eine kurze Zusammenfassung oder Hintergründe des Versuchs zu finden sind. Anschließend geht es mit einer übersichtlichen und bebilderten Materialliste weiter, deren Bestandteile sich in den meisten Haushalten finden sollten. Zudem gibt es an dieser Stelle Informationen zur benötigten Zeit und zum Schwierigkeitsgrad. An manchen Stellen findet sich zudem ein „Achtung-Schild“, welches auf mögliche Gefahren wie einen heißen Herd hinweist, bei dem die Unterstützung durch einen Erwachsenen angeraten wird. Zudem wird in einem lila Kasten unter der Überschrift „Mathe im Projekt“ kurz in Stichworten über die mathematischen Inhalte informiert.

Die Anleitungen selbst erstrecken sich über 4 bis 8 Seiten. Jeder Einzelschritt wird dabei von einem übersichtlichen Foto begleitet, sodass sich die einzelnen Handlungen gut nachvollziehen lassen und keine Fragen offen bleiben. Immer wenn ein kleiner grüner Taschenrechner abgebildet ist, finden sich zusätzliche Informationen und Erklärungen zur Mathematik, die gerade angewandt wird. An vielen Stellen sind weitere Felder abgebildet, in denen es mal um den jeweiligen Themenbereich in der Praxis, vertiefende Informationen oder den mathematischen Hintergrund geht. Eine Erklärung zu den verwendeten Fachbegriffen findet sich am Ende des Buches.

Praxistauglichkeit

Insgesamt bietet das Buch eine Vielzahl an spannenden Projekten, die sich an Kinder ab 8 Jahren richten, wobei doch ein großer Teil der mathematischen Hintergründe mit Prozenten, Brüchen oder Winkeln eher Mathematik für ältere Kinder ab etwa 10 bis 12 Jahren beinhaltet. Die Abstufungen in „einfach“, „mittel“ und „schwer“ ist an dieser Stelle teilweise wenig hilfreich, vor allem, da nur zwei Projekte der Kategorie „schwer“ zugeordnet wurden. Für jüngere Kinder können einige Versuche somit eher in Frust als in Spaß enden. Die Ideen selbst sind so ausgewählt, dass sie verschiedene Interessen ansprechen. Es wird gebastelt, gekocht, gezeichnet und auch gebaut. Das Buch ist zwar für Kinderzuhause gedacht, doch eignen sich sicher auch einige Projekte gut für Lehrkräfte, um den Matheunterricht für ihre Schülerinnen und Schüler sinnstiftend und anschaulich zu gestalten.

Fazit

Eine tolle Idee, Mathe alltagsnah in interessante Projekte zu verpacken, die Kindern Spaß machen. Auf diese Weise lernen sich selbst Themen wie Brüche oder Symmetrie ganz nebenbei und machen sogar Spaß!

Das Super-Labor Mathe

, Dorling Kindersley

Das Super-Labor Mathe

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Super-Labor Mathe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren