Gute Nacht, Teddy

Erschienen: Januar 2005

Couch-Wertung:

83%
Idee
Bilder
Text

Idee

Buch und Spiel zum Thema Schlaf. Sehr unterhaltsam und stimmungsvoll umgesetzt.

Bilder

Kindgerechte, einfache aber stimmungsvolle Illustrationen.

Text

Einfache, kurze Texte. Gut verständliche Spielanleitung.

Wertung wird geladen
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jan 2005

[ab 2 1/2 Jahren]

Stolze 5 cm dick, mit großer Spiralbindung, hervorstehenden Pappelementen und einer gut gefüllten Materialtasche. So präsentiert sich ";Gute Nacht, Teddy!"; aus der Reihe Spiel & Buch von HABA und macht damit beim ersten Anfassen schon mal richtig neugierig…

Das erste Mal komplett ausgeklappt können Sie sich entscheiden, wie es losgehen soll. Das Spielbuch enthält zum einen eine kleine Geschichte zum Vorlesen und Mitfühlen und zum anderen ein Spiel mit viel Material, das auch zum freien Spiel geeignet ist.

Die Geschichte:

Jan und Teddy schlafen. Doch als sich Jan im Schlaf umdreht purzelt Teddy aus dem Bett. Teddy möchte wieder zurück zu Jan ins Bett und sucht im dunklen Zimmer nach dem Weg. Dabei stößt er auf zahlreiche Monster, die ihn ganz schön erschrecken, sogar so sehr, dass er weinen muss und Jan davon wach wird. Als Jan das Licht einschaltet, erkennt Teddy, dass die Monster gar keine richtigen Monster waren: das haarige ";Struwwelmonster"; waren Jans Pantoffeln, das Gummimonster nur der Gummibaum im Zimmer und das Flattermonster war der Fenstervorhang. Jan holt Teddy wieder ins Bett und beide schlafen eng aneinander gekuschelt wieder ein.

Die Suche von Teddy gestaltet sich mit abendblauen und einfachen kindgerechten Illustrationen stimmungsvoll. Die Monster, denen Teddy begegnet können die Kinder durch die sehr schönen Fühlelemente hautnah erleben. Wenn auch für Kinder durchaus spannend, sind die Monster allesamt nicht wirklich furcht einflössend dargestellt.

Das Zimmer strahlt am Ende als Jan das Licht einschaltet in warmen gelben Farben und die Kinder entdecken, was die Monster wirklich waren.

Das Spiel:

Aus den Umschlagseiten wird wirklich schnell und einfach Jans Zimmer aufgebaut, anschließend die Teddy-Hängematte eingehängt und das weitere Spielmaterial bereitgelegt: Teddy natürlich, eine Zahnbürste, ein Waschlappen und ein Schlafanzug. Ein kleiner Holzmond wird auf einer Buchseite aufgesteckt.

Nun müssen wir - die Kinder - dafür sorgen, dass Teddy schnell ins Bett geht. Dazu wird zunächst an einer Drehscheibe, die an einer Buchwand angebracht ist, gedreht. Das erdrehte Symbol gibt an, was Teddy als nächstes macht: Sich im Badezimmer die Zähne putzen, mit dem Waschlappen waschen, den Schlafanzug anziehen, oder aber Teddy wird vor die Bilderwand gestellt, die auf kleinen Bildern zeigt, was Teddy wieder vom Zubettgehen abgebracht hat (z.B. Ballspielen). Ein drittes Symbol ist schließlich der Mond. Wir dieser von den Kindern erdreht, wandert der Holzmond auf der Buchseite ein Stück weiter. Fünf Felder kann der Mond wandern. Haben die Kinder es nicht geschafft in dieser Zeit Teddy ins Bett zu bringen, dann hat Teddy zu lange getrödelt und das Spiel beginnt von vorne. Ist Teddy aber von den Kindern rechtzeitig gewaschen und angezogen worden, können sie Teddy in die Hängematte in das aufgestellte Zimmer legen und ihm eine gute Nacht wünschen.

Das gesamte Spielmaterial ist durchweg hochwertig, vor allem die Holzteile Mond, Teddy und Zahnbürste. Hier zeigt sich die ganze Erfahrung und Qualität von HABA. Teddy und Zahnbürste entwickeln sich dabei schnell zum Renner bei den Kindern, die immer wieder gerne die Zahnbürste zur Hand nehmen und Teddy ordentlich ";schrubben";. Der Schlafanzug von Teddy ist für kleinere Kinder nur schwer selber über Teddys Kopf zu ziehen, die Nähte halten aber den zahlreichen Ankleideversuchen sehr gut stand. Wird Teddy schließlich in seine Hängematte gelegt ist etwas Geduld angebracht und kleine Kinderhände benötigen durchaus erwachsene Hilfe.

Der imposante Umfang des Buches hat auch seine Nachteile. Stets muss man die kräftigen Seiten bändigen: liest man die Geschichte vor, sind die sperrigen Zimmerseiten im Weg und wird das Spiel gespielt, sorgen die Buchseiten zwar für zusätzliche Stabilität, verhindern aber den spontanen Zugang zu den Spielbereichen ";Badezimmer"; und ";Bilderwand mit Drehscheibe";. Die Drehscheibe selbst dreht sich bei dem uns vorliegenden Exemplar etwas schwerfällig, was etwas schade ist, da gerade hier der eigentliche Spielablauf entschieden wird und die Motivation erneut zu drehen etwas geschmälert wird.

Gerade das alltagsnahe Thema dieses Spielbuches von Haba macht Kinder neugierig und animiert zum wiederholten Spielen. Kinder können mit ";Gute Nacht, Teddy"; sehr schön auf ihre Bettruhe eingestimmt werden und wenn mal nicht streng nach Regeln gespielt wird, ist genügend Material vorhanden, dass auch im freien Spiel Spaß macht.

Das Spiel eignet sich übrigens auch gut für mehrere Kinder, die nacheinander an der Drehscheibe drehen und eine entsprechende Aktion ausführen können, um schließlich Teddy gemeinsam ins Bett zu bringen.

Fazit:

Rundum gelungen, durchdacht und alltagsnah unterhält ";Gute Nacht, Teddy"; Kinder ab 2 ½ Jahren mit einer spannenden Geschichte und einem schönen, sympathischen Spiel mit viel hochwertigem Spielmaterial. Kleinere ";Unwegsamkeiten"; bei der Handhabung schmälern den Unterhaltungswert etwas. Das Spielbuch aus dem Hause HABA eignet sich übrigens prima als kleines Mitbringsel, wenn man sich mal nicht zwischen Buch und Spiel entscheiden kann.

Stefanie Eckmann-Schmechta

Gute Nacht, Teddy

Gute Nacht, Teddy

Deine Meinung zu »Gute Nacht, Teddy«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren