Wer hat die Kokosnuss geklaut?

Hardcover, 26 Seiten

ISBN: 9783833907456

Wertung wird geladen
Carsten Jaehner
95%1001

Kinderbuch-Couch Rezension vonApr 2023

Idee

Ein bekanntes Lied frisch aufbereitet mit viel Drumherum.

Bilder

Lustige Zeichnungen mit viel Fantasie, da ist viel los und überall ist eine Kokosnuss versteckt.

Text

Dem alten Lied wurden neue Strophen hinzugefügt, was zum Selberdichten anregt.

Ein Klassiker im spaßigen Gewand

Seit in den 1950er Jahren das Lied „Die Affen rasen durch den Wald“ das erste Mal in Liederbüchern für Jugendgruppen auftauchte, ist es aus dem Liedschatz der folgenden Generationen nicht mehr wegzudenken. Die Geschichte einer Affengruppe im Urwald, denen eine Kokosnuss abhandengekommen ist, amüsiert seitdem Groß und Klein und erfreut sich allgemeiner Beliebtheit.

Nikolai Renger hat sich nun das Lied als Grundlage für sein Quatschliederbuch genommen und mit viel Fantasie ein launiges Buch gestaltet. Auf jeder Doppelseite ist eine Strophe beschrieben, die Affen sind fortwährend in Aktion und geben tatsächlich keine Ruhe. Alle in den Strophen vorkommenden Affen wie die Affentante, die Affenoma oder der Affenmilchmann sind sofort erkennbar und somit ist klar, welche Strophe nun dran ist, was gerade für Kinder wichtig ist, die den Text ja noch nicht lesen können.

Wo ist in jedem Bild die Kokosnuss?

Ein großes Plus in den Zeichnungen ist, dass sich in jedem Bild noch mehr Tiere als nur Affen befinden. Hier gibt es viel zu entdecken, manche Tiere machen auch mit oder sind nur schwer zu identifizieren. Zudem ist in jedem Bild irgendwo eine Kokosnuss versteckt, sodass gerade Kinder ihren Spaß an den Bildern haben und sofort erst einmal nach der Kokosnuss suchen.

Auf der letzten Doppelseite findet sich noch einmal das gesamte Lied mit dem kompletten Text und auch den Noten mit Akkorden für die Gitarre. Ein Hinweis klärt den Leser auf, dass es zwei neue Strophen gibt, die vom Verlag BuchstabenBande hinzugefügt wurden. Das kann Kinder und Erwachsene anregen, sich selber noch weitere neue Strophen auszudenken, was die Fantasie unendlich beflügeln kann.

Vorne auf dem Cover des Buches ist ein QR-Code, hinter dem man ein Soundfile findet und sich das Lied anhören kann, was zum Mitsingen animiert und allen eine lustige Beschäftigung bietet. Das Schöne an genau diesem Lied ist ja, dass man es nicht „schön“ singen muss, sondern wie die wilde Affenbande auch einmal „nicht schön“ singen kann. Der Text ist einfach, da sich der Refrain immer wiederholt, die Strophen sind witzig und auch für kleine Kinder bereits merkbar.

Fazit

Wer hat die Kokosnuss geklaut? ist ein schönes Quatschliederbuch, mit dem Kinder wie Erwachsene ihren Spaß haben werden. Die 26 dicken Papp-Seiten aus dem Verlag Baumhaus vergehen wie im Fluge, die Zeichnungen machen Spaß, es gibt viel zu entdecken, und es ist nicht verwunderlich, wenn man das Buch durchhat und direkt wieder von vorne anfängt. Und die Moral von der Geschicht: Vergiss den Kauf des Buches nicht!

Wer hat die Kokosnuss geklaut?

Nikolai Renger, Baumhaus

Wer hat die Kokosnuss geklaut?

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Wer hat die Kokosnuss geklaut?«

Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer und respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Bitte Spoiler zum Inhalt vermeiden oder zumindest als solche deutlich in Deinem Kommentar kennzeichnen. Vielen Dank!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren