Der Zoo macht Spaß

Erschienen: Januar 2005

Couch-Wertung:

88%
Idee
Bilder
Text

Idee

originell und witzig, ein wirklich „schräges“ Buch Charaktere sehr einfallsreich und von hohem Unterhaltungswert

Bilder

freche aber liebenswerte Illustrationen, sehr fantasievolle und lebendige Darstellung

Text

humorvoll erzählte Geschichte in kindgerechter, geistreicher Sprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
1 x 1%-10%
B:1
V:0
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jan 2005

[ab 4 Jahren]

Das Jubiläumsbuch zum 250jährigen Geburtstag des Schönbrunner Tiergartens hält genau das, was der Titel verspricht: es macht Spaß!

Im Tiergarten steht die Welt Kopf. Die Tiere haben einen Wunsch frei. So wünscht sich das Nashorn ";einmal anders zu sein";. Das hübsche Federkleid des Kakadus möchte es sich borgen. Davon lassen sich die anderen Tiere schnell anstecken, diese Idee finden sie gut. Jedem Tier fallen Dinge ein, die ihm bei anderen Tieren besonders gut gefallen. So tauschen sie untereinander alles mögliche aus: Die Boa bekommt die langen Beine des Storchs, der Eisbär möchte so klein sein wie ein Erdmännchen und noch dazu rosa, der Elefant tauscht mit dem Erdmännchen die Größe, der Löwe gibt zum Entsetzen seiner Frau seine Mähne her für die Schwimmflossen des Pinguins, das Trampeltier bekommt von den Antilopen deren Leichtigkeit und kann nun wunderbar tänzeln und schweben, der Orang Utan lernt schwimmen, da er sein Fell gegen Flossen und Rüssel des Rüsselfisches tauscht. So zieht ein ganz besonderer Tag ins Land und alle Tiere im Tierpark sind äußerst lustig und vergnügt. Nur der Tiergartendirektor erschreckt sich fürchterlich, als er seine Tiere sieht, er erkennt sie fast nicht wieder. Er versucht sie zur Vernunft zu bringen, aber die Tiere vertrösten ihn auf später, da sei es immer noch früh genug, wieder zu sich zu kommen, so wohl fühlen sie sich in ihrer Haut. Dieser Tag wird ein wahres Fest für die Tiere und doch, am nächsten Morgen kann der Zoodirektor erleichtert feststellen, dass alles wieder beim Alten ist.

Der Zoo macht den allermeisten Kindern Spaß, aber welches Kind hat ihn jemals mit diesen Augen gesehen? Fantasievoll, geistreich und witzig wird hier eine wirklich verrückte Geschichte erzählt. Sigird Laube macht die Darsteller ihres Buches, die Tiere, zu Verwandlungskünstlern. Sie tauschen untereinander Eigenschaften, Fähigkeiten, Körperteile, weil sie einmal ";anders sein"; möchten. Wie sieht die Welt aus, wenn man sie immer nur von weit unten sieht, fragt sich z.B. der Elefant und tauscht darauf hin die Größe mit dem Ameisenbär. Das Zebra, normaler Weise eher zurückhaltend und still, gebärdet sich plötzlich kühn und mutig, denn es leiht dem Panther seine Streifen und bekommt dafür die Tollkühnheit des anderen. Passender Weise hilft dieses Buch dem Betrachter oder Vorleser durch sehr fantasievolle Illustrationen, die neu kreierten Tiere in Szene zu setzen. Jede Seite bringt eine Überraschung mit sich und fasziniert durch Witz und Idee. Unterstrichen wird das Ganze noch durch die sehr humorvoll erzählte Geschichte, in der die Tiere ihre Wünsche vortragen und auch teilweise begründen.

In zwar kindgerechter, aber dennoch etwas verschnörkelter Sprache mit sehr geistreichen Formulierungen wird durch die Geschichte geführt, die nicht nur von einem sonderbaren Tag im Tierpark erzählt, sondern gleichzeitig noch eine ganze Menge Wissen über die jeweiligen Tiere vermittelt. Die typografisch klar und gradlinig strukturierte Aufmachung des Buches bildet einen Kontrast zu der durch die Illustration erzeugten schwungvollen Leichtigkeit, was aber das Vergnügen an diesem Buch nicht schmälert. Und da es sich um ein Jubiläumsbuch handelt, bekommen wir auf den letzten beiden Seiten noch eine ganze Menge interessanter Fakten über den Tiergärten Schönbrunn und die dort beherbergten Tiere, deren Lebensgewohnheiten und über die Aufgaben eines Tierparks mitgeteilt.

Fazit:

Ein echter Lese- und Vorlesespaß, ein außergewöhnliches Bilderbuch und ein Muss für Zoo-Fans.

Antje Saam

Der Zoo macht Spaß

Der Zoo macht Spaß

Deine Meinung zu »Der Zoo macht Spaß«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren