Couch-Wertung:

75%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine Märchensammlung, die sich in der Zusammenstellung nicht von anderen unterscheidet, aber die bekanntesten und beliebtesten Märchen beinhaltet.

Bilder

Grossformatige und etwas gewöhnungsbedürfte Illustrationen, über zwei Seiten, geben den Verlauf der Geschichte szenenweise wieder und ermöglichen so eine gemeinsame Aufbereitung.

Text

Die Texte der bekannten Märchen wurden sprachlich überarbeitet und sind durchweg leicht verständlich.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:90
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2007

Mit ";Meine wunderbare Märchenwelt" bringt der Kerle Verlag ein Märchenbuch heraus, das vor allem in der illustratorischen Umsetzung ein neues Konzept aufgreifen möchte. Neben den bekannten Märchen der Brüder Grimm, die sprachlich überarbeitet wurden, finden sich grossformatige, zweiseitige, Illustrationen, die den Verlauf der eben erzählten Geschichte in einem Bild aufgreifen.

Wie in jeder Märchensammlung der Grimms, finden wir auch hier wieder die altbekannten und viel erzählten Klassiker der Grimmschen Sammlung. Neben ";Aschenputtel", ";Dornröschen", ";Rumpelstilzchen", ";Schneewittchen" und ";Rotkäppchen" begegnen uns ";Die sieben Raben", ";Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich",, ";Frau Holle" und viele weitere ";alte Bekannte". Insgesamt 19 Märchen aus der Sammlung der Kinder- und Hausmärchen der Grimms finden wir jeweils auf zwei bis vier Seiten.

Von der Zusammenstellung unterscheidet sich diese Märchensammlung nicht von den Sammlungen, die man schon allgemeinhin kennt. Das Innovative an diesem Band sollen jedoch die andersartigen Zeichnungen sein. Am Ende jeden Märchens finden wir jeweils eine doppelseitige farbige Darstellung, die den Verlauf der vorher gelesenen Geschichte wiedergibt. Die Illustrationen sind bunt und wirken auf den ersten Blick recht überladen und verwirrend, lassen sich aber nach relativ kurzer Zeit entschlüsseln. Wie in einem Kreislauf können kleine Betrachter die einzelnen Stationen des Märchens alleine oder zusammen mit einem Erwachsenen nachvollziehen.

Dennoch: Mit wachsender Skepsis werden die klassischen Märchen aus pädagogischer Sicht betrachtet, beinhalten sie doch häufig grausame Elemente, die für Kinder nicht selten angsteinflössend sind. Auch, wenn die Grimmschen Versionen in diesem Buch sprachlich überarbeitet wurden, verlieren sie doch nichts von ihrem eigentlichen Inhalt. Immer noch wird die Hexe aus ";Hänsel und Gretel" in den Ofen gestossen, Kinder sollen geschlachtet werden, Stiefschwestern schneiden sich Teile ihres Fusses ab, um den Schuh anzubekommen, und das Rumpelstilzchen zerreisst sich in zwei Hälften... der Aufschrei, wenn dies alles in einer Geschichtensammlung neueren Datums geschehen würde, wäre wahrscheinlich enorm.

Natürlich haben vor allem die Märchen der Brüder Grimm in Deutschland eine besondere Tradition und diese soll in vielen Familien fortgeführt werden. Prinzipiell spricht auch nichts dagegen, Kindern aus den überlieferten Geschichten der Grimms vorzulesen. Jedoch sollten sich alle Eltern gut überlegen, ob ihre Kinder bereit für diesen teilweise schon ";harten Tobak" sind. Nicht automatisch muss ein Märchenbuch, nur weil es schon Eltern und Grosseltern vorgelesen bekommen haben, auch für die folgende Generation tauglich sein.

Alle Erwachsenen, die bei Märchen an ihre eigene Kindheit denken, sollten sich bewusst sein, dass es mittlerweile reichlich Alternativen gibt, die man jüngeren Kindern vorlesen kann. Die Traditionen kann man, falls nötig, auch noch aufrecht erhalten, wenn die Kinder älter sind.

Fazit:

Mit diesem Kinderbuch haben wir eine Märchensammlung, die sich nicht sehr von anderen Zusammenstellungen unterscheidet. Die bekanntesten Hausmärchen der Brüder Grimm finden sich hier und sind sprachlich leicht überarbeitet. Der einzige Unterschied zu anderen Werken dieser Art sind die andersartigen, grossformatigen Illustrationen, auf denen die gerade gelesene Geschichte noch mal bildlich nachvollzogen werden kann.

Simone Brinkschulte


Deine Meinung zu »Meine wunderbare Märchenwelt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.