Anna und das Rotkehlchen

Erschienen: Januar 2005

Couch-Wertung:

68%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eigentlich eine schöne Idee, die Jahreszeiten in einer Geschichte zu verarbeiten, nur leider geht die Geschichte darüber verloren.

Bilder

Zunächst eine ungewohnte Darstellung für ein Kinderbuch, allerdings sehr warme, naturgetreue Farben, welche die Eigenschaften der Jahreszeiten unterstützen.

Text

einfache Sprache und kurze Sätze machen den Text leicht verständlich

Wertung wird geladen
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jan 2005

Die Autorin und Illustratorin Dubravka Kolanovic erzählt in Anna und das Rotkehlchen eine Geschichte über die typischen Merkmale der Jahreszeiten.Die kleine Anna und ihr Rotkehlchen erleben einen Aufenthalt bei Annas Großeltern. Anna freut sich immer sehr auf diese Besuche. Zu jeder Jahreszeit gibt es dort etwas anderes zu erleben und zu sehen.

Im Frühjahr warten lange Spaziergänge durch den Wald mit Oma, der Sommer lädt ein zum Entspannen im Schatten eines großen Baumes und in den Nächten kann man Sternschnuppen sehen und sich etwas wünschen. Der Herbst beeindruckt durch seine prächtigen Farben und der Winter schließlich ist wieder ganz anders. Wenn die Landschaft mit Schnee bedeckt ist, ist es ganz still und man sieht immer weniger Tiere im Wald.

Ein angenehmes Buch, das dem Leser und Betrachter hier geboten wird. Kinder können die verschiedenen Jahreszeiten und ihre Besonderheiten kennenlernen. Eine kleine, leider nicht allzu originelle Geschichte rahmt das Geschehen rund um das Jahr ein. Besonderen Wert legt die Autorin auf die Darstellung der Natur und so handelt die Geschichte hauptsächlich von den Tieren und Pflanzen - weniger von Anna selbst.

Die Zeichnungen dieses Buches heben dies auch entsprechend hervor. Auf jeder Seite des Buches können die Kinder Annas Rotkehlchen wiederfinden. Und natürlich ist nicht nur der kleine Vogel zu sehen, auch andere Waldbewohner wie Bär, Fuchs, Hase oder Reh sind in den naturgetreuen Zeichnungen liebevoll herausgearbeitet.

Vielleicht sind die Zeichnungen in diesem Buch zunächst für den ein oder anderen etwas befremdlich. Die ineinander überfliessenden Konturen der Aquarelle lassen die Bilder zunächst ungewohnt erscheinen, die Farben jedoch sind sehr warm, dezent und naturgetreu.

Im Gesamten erwartet den Leser sowie den Betrachter mit ";Anna und das Rotkehlchen"; ein Buch, das nett anzusehen und schön zu lesen ist, bei dem jedoch leider nur wenig Handlung vorliegt und somit auch kein Spannungsbogen.

Fazit:

Wer seinem Kind aber die Jahreszeiten kurz und knapp näherbringen möchte und dabei keinen großen Wert auf Details legt, wem also der grobe Unterschied fürs Erste genügt, liegt mit diesem Buch richtig.

Simone Brinkschulte

Anna und das Rotkehlchen

Anna und das Rotkehlchen

Deine Meinung zu »Anna und das Rotkehlchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren