Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?

Erschienen: Juli 2008

Couch-Wertung:

79%
Idee
Bilder
Text

Idee

Das Buch über den Zeitbegriff gefällt durch die äußerst interessante und vor allem andere Art der inhaltlichen Aufbereitung.

Bilder

Raffinierten Perspektiven und Bildkompositionen, die für kleine Kinder nicht immer auf Anhieb zu entschlüsseln sind, spielen den Gedankengängen visuelle Ankerpunkte zu.

Text

Wechselspiel von kurzen Fragen und Antworten. Satzbau und Terminologie sind aber doch eher vom Alltagssprachgebrauch entfernt, so dass es schwer sein dürfte, die Aufmerksamkeit der Kinder dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Wertung wird geladen
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jul 2008

";Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?" aus der Reihe ";Kleine Entdecker" nähert sich dem Zeitbegriff nicht über die Uhr und damit einhergehend Abläufe, die im kindlichen Alltag verankert sind. Seong-Eun Kang sucht die Annäherung über eher kosmische Aspekte und Zusammenhänge. Die studierte Drehbuchautorin versucht so gemeinsam mit Illustrator Seung-Man Oh ein anderes Grundverständnis für den Zeitbegriff zu erwirken. In dem Fokus der Betrachtung liegen zentrale Fragen wie ";Wird die Zeit jemals enden?" oder ";Wann hat die Zeit angefangen?"

Ein kleines Mädchen fordert auf ";Komm, wir gehen vergnügt vorwärts. Einen Schritt, zwei Schritte" und stellt fest. ";Jedes Mal, wenn ich vorwärtsgehe, geht auf Schritt und Tritt etwas mit mir mit. Das ist die Zeit". Wir erfahren, dass sich in einer gleichen Zeitspanne Menschen unterschiedlich weit bewegen können. Wenn wir stehen bleiben, bleibt die Zeit nicht stehen. Und wenn wir rückwärtsgehen? Geht die Zeit vorwärts. Sie geht immer weiter! Warum? Weil sich vieles um uns - auch wenn wir stehen bleiben - weiterbewegt. Das Weltall zum Beispiel. Und weil auf der ganzen Welt immer etwas geschieht, geht auch die Zeit immer weiter. Damit wir uns bewegen können, brauchen wir Energie und die kommt von der Sonne. Also bewegt uns die Sonne. Das Weltall wiederum bewegt die Sonne.

So führt Seong-Eun Kang die Kinder auch zur Entstehung des Weltalls - dem Beginn unserer Existenz - und der immer weitergehenden Ausdehnung. Was aber wenn die Energie des Weltalls aufgebraucht wäre oder nichts mehr bewirken würde? ";Ein stummes Weltall, das seine Existenz beendet?" Würde dann auch die Zeit zum Stillstand kommen? Gut, dass uns die Autorin zu beruhigen weiß: ";Selbst, wenn das so wäre - es wäre ein Ereignis in unendlich ferner Zukunft. Wir müssen uns deshalb nicht schon jetzt Sorgen machen. Vielleicht kommt uns zuvor der richtige Einfall, wie man Energie und auch die Zeit umwenden kann?"

Während andere Bände der Sachbuchreihe doch deutlicher auf das junge Bilderbuchpublikum abzielen, entfernt sich das vorliegende Buch schon durch die thematische Herangehensweise und Dramaturgie deutlicher von der vorauszusetzenden Verständnisebene des avisierten Publikums.

Die vom Verlag angegebene Alterseinstufung ab 4 Jahren darf daher, positiv ausgedrückt, als äußerst optimistisch betrachtet werden und liegt zum einen wohl eher in Format und Aufmachung begründet, zum anderen in der Konzeption der gesamten Sachbuchreihe. Satzbau und Terminologie sind doch eher vom Alltagssprachgebrauch entfernt, so dass es schwer sein dürfte, die Aufmerksamkeit der Kinder dauerhaft aufrecht zu erhalten. Dies wird im Begleitwort von Yeong-Jik Gwak, promovierter Wissenschaftler an der Suwon-Universität, erst recht deutlich. Dem wird sicherlich auch mancher Student noch relevante und informative Aspekte entlocken.

Dank des Wechselspiels von knappen Fragen und knappen Antworten erspart uns die Autorin ermüdende Textpassagen. Dem roten Faden kann mit etwas Aufmerksamkeit stets gefolgt werden. Illustrator Seung-Man Oh ergänzt die Inhalte mit raffinierten Perspektiven und Bildkompositionen, die für kleine Kinder nicht immer auf Anhieb zu entschlüsseln sind, aber den Gedankengängen visuelle Ankerpunkte zuspielen.

Fazit:

";Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?" gefällt und fasziniert zunächst durch die äußerst interessante und vor allem andere Art der inhaltlichen Aufbereitung - das gilt für die gesamte Reihe ";Kleine Entdecker" bei Fischer Schatzinsel. Doch Vorsicht! Die Aufmachung und die Alterseinstufung des Verlages sollten Eltern hier nicht voreilig verleiten, zum Buch zu greifen. Man müsste schon eine gesunde Portion Neugier und Aufgeschlossenheit beim Kind voraussetzen, um es vom spannenden Thema Zeit in dieser Form zu begeistern.

Stefanie Eckmann-Schmechta

 

Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?

Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?

Deine Meinung zu »Bleibt die Zeit auch manchmal stehen?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren