Couch-Wertung:

83%
Idee
Bilder
Text

Idee

18 Geschichten von Freundschaft, von Fleiß, von Sauberkeit, von Stolz und vielen anderen menschlichen Aspekten mit ausnahmslos tierischen Charakteren.

Bilder

Schöne Illustrationen mit sympathisch in Szene gesetzten Hauptdarstellern

Text

Zwei-Minuten-Geschichten mit Humor, Wortwitz und Phantasie vermitteln augenzwinkernd kleine Botschaften.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:92
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Feb 2005

In der Kürze liegt die Würze… Das trifft ganz bestimmt auf die 18 raffiniert erzählten Tiergeschichten in ";Die Maus im Vogelhaus"; von Christine Merz zu, die Ihren Erzählungen mit Humor, Phantasie und Witz viel Charakter verleiht und dabei augenzwinkernd kleine Botschaften vermittelt.

Da ist die Geschichte von der Haselmaus - der Titelfigur, die noch rechtzeitig ein Winterquartier in einem Nistkasten findet. Oder die Geschichte von den beiden Ameisen, die eine fleißig, die andere im Sonnenstuhl liegend. Für einen Tag tauschen sie die Rollen und die Sonnenstuhl-Ameise muss erkennen, dass Ihr zwar von der Arbeit alle Beine weh taten, sie aber noch nie so wunderbar geschlafen hat wie in dieser Nacht. Zwei befreundete - verliebte - Eidechsen werden von einem Bagger erschreckt und verlieren sich durch dieses Ereignis aus den Augen- beinahe für immer. Doch eines Tages begegnen sie sich glücklicherweise wieder. Die Katze meidet aus Angst vor dem mürrisch dreinblickenden großen Hund den Hof des Bauernhauses und schaut aus sicherer Entfernung von der Scheune in den Hof. Bis der Hund eines Tages eine neue Kette bekam, die bis zur Scheunentür reicht - und sich überraschender Weise als ganz harmlos rausstellt.

Christine Merz gelingt es bei aller Kürze Ihrer Geschichten - keine dauert vorgelesen länger als zwei Minuten - Ihre Hauptfiguren zu charakterisieren, die Geschichte schnell aber ohne jede Eile oder Hektik aufzubauen und dann ganz einfach charmant zu beenden. Da mag sicherlich das ein oder andere Mal auch eine Frage bei unseren Kindern auftauchen. Amüsant, zum schmunzeln oder nachdenken erleben wir Geschichten von Freundschaft, von Fleiß, von Sauberkeit, von Stolz und vielen anderen menschlichen Aspekten mit ausnahmslos tierischen Charakteren. Ob Huhn, Frosch, Giraffe, Känguru, Fuchs, Wolf, Schmetterling…jedes Kind wird ganz sicher schnell seinen Favoriten ausmachen.

Kurze Sätze mit viel Wortwitz, der an der einen oder anderen Stelle manchmal etwas an Janosch angelehnt ist, zeichnen die Erzählungen aus und es macht einfach Spaß die Geschichten vorzulesen. Meine persönlichen Lieblingsgeschichten habe ich schnell gefunden: ";Da war ein kleiner Frosch";, der dachte er könne nicht schwimmen und sich deshalb nicht ins Wasser traut. Und ";da war ein kleines Huhn";, welches krank war aber auch ganz schnell wieder gesund wurde.

";Geschichten zum Liebhaben";, so lautet dann auch der Untertitel des Kinderbuches aus dem Kerle bei Herder Verlag. Das fällt uns schon beim ersten durchblättern nicht schwer. Die optische Aufmachung des Kinderbuches ist äußerst harmonisch gelungen. Das beige-gelb getönte Papier verleiht dem Buch eine gewisse Sanftheit, die hier einfach passend wirkt. Jede der 18 Geschichten präsentiert sich auf einer Doppelseite. Auf der einen Seite finden wir eine ganzseitige Illustration, auf der anderen Seite die Erzählung in gut lesbarer Typographie und immer ergänzt durch eine kleinere Illustration am Seitenende, die einen Teil aus dem Hauptbild aufgreift. Ungewollt oder nicht, scheinen bei zwei Geschichten die Illustrationen vertauscht.

Anke am Berg hat das Kinderbuch mit sichtlich viel Freude illustriert. Die klaren Konturen und die farbenreiche Kolorierung in meist warmen Farbtönen passen sehr gut zu den Erzählungen und zeigen natürlich jeweils die Hauptdarsteller, die fast allesamt freundlich, niedlich und sympathisch in Erscheinung treten.

Fazit:

";Noch eine Geschichte, bitte!"; Das dürften Sie wohl des Öfteren von ihren Kindern hören. Denn ";Die Maus im Vogelhaus"; bietet kurzweilige Zwei-Minuten-Geschichten voller Wortwitz und Charme. Wie gut, dass es gleich 18 von diesen Tiergeschichten im Kinderbuch von Christine Merz vorzulesen gibt.

Stefanie Eckmann-Schmechta

Deine Meinung zu »Die Maus im Vogelhaus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren