Couch-Wertung:

84%
Idee
Bilder

Idee

Monsterfreunde stellen paarweise typische Situationen einer Freundschaft dar: von lachen über kämpfen bis hin zu verzeihen ist vieles dabei.

Bilder

Die ausdrucksstarken Bilder ziehen den Betrachter in ihren Bann und scheinen aus dem schwarzen Hintergrund heraus zu leuchten.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Nov 2012

Auch Monsterfreunde gehen gemeinsam durch dick und dünn. Hier nehmen sie ihre Leser mit auf eine wunderbare Entdeckungsreise durch Situationen und Emotionen

Große Monster, kleine Monster, lachende Monster, weinende Monster, kämpfende Monster, schmollende Monster - auf zwölf Doppelseiten zeigt Mies van Hout 24 unterschiedliche monsterartige Wesen - alle in unterschiedlichen Situationen einer Freundschaft. Immer zwei Monster zieren dabei eine Doppelseite: spielend oder nur rumhängend, kämpfend oder lachend oder verzeihend und vertrauend und sind dabei sehr überzeugend und ausdrucksstark.

Freunde zu haben, ist ein großes Geschenk. Sie bereichern unser Leben, geben Halt, Kraft und Freude. Doch manchmal muss um eine Freundschaft auch gekämpft werden oder wird in ihr gekämpft. Das ist gesund und natürlich, wie auch Mies van Houts Monster zeigen. Jeweils ein Monsterpaar stellt eine Freundschafts-Situation dar, dank der ausdrucksstarken Mimik und Gestik der kleinen und großen Monster sind diese auch sehr gut zu erkennen. Sicherheitshalber wird die Situation aber auch noch einmal auf der Seite selbst benannt. Da gibt es auch durchaus heftige Worte und einen kleinen Kampf, es wird sich geschämt und anschließend verziehen, um dann, ganz am Schluss, herzhaft miteinander zu lachen und einander zu knuddeln. So lernen Kinder ganz nebenbei, das Freundschaften nicht immer nur eitel Sonnenschein sind sondern auch Schattenseiten haben können, die aber gemeinsam durchstanden werden können.

Ins Auge sticht dabei vor allem die Farbgewalt der kleinen Geschöpfe: mit Ölkreide gezeichnet und komplett auf schwarze Seiten gestellt, scheinen sie von innen heraus kräftig zu leuchten und ziehen den Betrachter sofort in ihren Bann. Und es gibt an ihnen viel zu entdecken. Mit sehr viel Liebe zum Detail ist jedes Monster gezeichnet und keins gleicht dem anderen: sei es, dass eines unterschiedliche Augen hat, ein anderes einen Schwanz, wieder ein anderes eine große rote Nase oder gestreifte Ohren. Und entweder stehen sie dicht bei einander, sind ineinander verkeilt, schmollen jeder in einer Ecke oder, oder, oder. Die zahlreichen unterschiedlichen Situationen sind sehr lebensecht dargestellt und gut zu benennen.

Fazit:

Ein ansprechendes und unterhaltsames Buch, das zeigt, was kleine Freunde alles miteinander erleben. Dabei helfen von Mies van Houts "Freunde", eigene Gefühle und Empfindungen zu entdecken, um darüber ins Gespräch zu kommen.

Claudia Goldammer

 

Deine Meinung zu »Freunde«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.