Couch-Wertung:

89%
Idee
Bilder
Text

Idee

Petronella ist eine liebenswerte kleine Hexe, die für allerhand Überraschungen gut ist und zusammen mit den Zwillingen Lea und Luis so manches Abenteuer erlebt.

Bilder

Die Zeichnungen unterstreichen den Witz und Frohsinn der Charaktere und tragen maßgeblich zur Freude bei, die dieses Buch bietet.

Text

Die altersgerechte Sprache animiert auch Leseeinsteiger zum Selberlesen und erzählt flüssig die unterhaltsame und spannende Geschichte.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

4 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:96.8
V:4
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":4}
Claudia Goldammer

Buch-Rezension von Claudia Goldammer Feb 2015

Petronella Apfelmus ist, wie der Name bereits erahnen lässt, eine Apfelbaumhexe mit allem, was dazu gehört: sie wohnt in einem standesgemäßen Apfelhäuschen (das bei Bedarf geschrumpft oder vergrößert werden kann), ist Herrin über allerlei überraschende und köstliche Apfelsorten und kocht gern riesige Mengen Apfelmus.

Ihr Apfelbaum steht unbehelligt im Garten einer verlassenen Mühle und eigentlich ist das Paradies perfekt - bis eines Tages Familie Kuchenbrand mit den beiden Kindern Lea und Luis in die Mühle einzieht. Natürlich durchstöbern die zwei Kinder auch den riesigen Garten und versetzen Petronella in Angst und Schrecken. Diese versucht mit allerlei Zaubertricks die Quälgeister wieder los zu werden, bis die Zwillinge eines Tages plötzlich in ihrem Wohnzimmer stehen und die Drei sich schnell anfreunden. Doch nicht nur das, als Lea und Luis beim Kuchenbackwettbewerb mitmachen, verdanken sie Petronella nicht unwesentlich ihren ersten Platz. Als ihnen dann mit fiesen Tricks das Rezept des Gewinnerkuchens abgeluchst werden soll, können sie den Feind nur mit Petronellas Hilfe besiegen.

Eine Hexe, zwei Kinder, einen bösen Gegenspieler - alles mehr oder weniger bekannte und erprobte Zutaten in der Kinderliteratur. Trotzdem ist Sabine Städing mit diesen Zutaten eine überraschende, fesselnde und unterhaltsame Geschichte gelungen, die Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Freude bereitet und dabei nicht wie eine Reminiszenz an bereits Bekanntes wirkt. Neben der zwar simplen, aber dennoch packenden Handlung punktet die Autorin vor allem mit den zahlreichen kleinen und großen liebevollen Details; seien es Petronellas Freunde: der Hirschkäfer Lucius oder die kuriosen Apfelmännchen, witzige Zaubersprüche, das großartige Fledermauslauschohr oder die lustige Sprache, in der sich Petronella mit gewonnenen Hühnern unterhält.

Die kleine Hexe wächst den Lesern als Charakter bereits auf den ersten Seiten ans Herz: sie liebt ihre Apfelbäume und ihre Freunde heiß und innig, ist für Späße zu haben, kann aber auch sehr böse werden, wenn jemand geärgert wird. Zur Not ruft sie auch ihre Schwestern, die Wetterhexen zu Hilfe, um sich für das Gute und die Gerechtigkeit einzusetzen.

Die Handlung wird kontinuierlich entwickelt und gewinnt durch den Gegenspieler in Form des alten Chefs von Leas und Luis' Vater, Bäckermeister Kümmerling, stetig an Spannung, ohne jedoch allzu bedrohlich zu wirken. Zwar lauert er der Familie an der Bushaltestelle auf und versucht, nachts das Rezept und die Äpfel zu stehlen, aber irgendwie schwingt immer die Gewissheit mit, dass alles gut ausgeht. Trotz aller Zauberei wirkt die Geschichte natürlich und nicht zu gruselig. Die ausgewogene Mischung von Spannung und Witz fesselt bis zum Schluss des Buches und macht neugierig auf mehr.

Die insgesamt 21 Kapitel haben einen gut les- und hörbaren Umfang und eigenen sich gleichermaßen zum Vor- und Selberlesen. Die Sprache ist altersgerecht und erzählt flüssig die Geschichte von der Apfelhexe und den Zwillingen. Wer sich gar nicht mehr konzentrieren kann, kann sich in den vielen Illustrationen von Sabine Büchner verlieren und dort allerhand witzige Kleinigkeiten entdecken. Die schwarz-weiß-Zeichnungen sind stimmig in die Texte integriert und wechseln von großformatig bis hin zu kleinen Zeichnungen am Seitenrand. Dezent und zurückhaltend zeigen sie überzeugend und liebevoll die handelnden Figuren und ergänzen hervorragend die Geschichte.

Fazit:

Petronella, Luis und Lea sind ein unschlagbares Team, das hoffentlich gemeinsam noch viele Abenteuer erlebt. Mit Mut, Witz und gerade der richtigen Prise Zauberei kämpfen sie für das Gute und sind nebenbei noch so unterhaltsam, dass es schwerfällt, das Buch aus der Hand zu legen. Keine Frage, der zweite Band, der bereits am 12. März 2015 erscheinen soll, wird schon sehnsüchtig erwartet.

Claudia Goldammer, Februar 2015

Petronella Apfelmus - verhext und festgeklebt

Petronella Apfelmus - verhext und festgeklebt

Deine Meinung zu »Petronella Apfelmus - verhext und festgeklebt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.