Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle

Erschienen: Oktober 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Susanne Göhlich; Hardcover, 192 Seiten

Band 2 von 3 aus der Eddie Fox-Reihe

ISBN: 9783845834429

Couch-Wertung:

95%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein längst verstorbener Graf im Alter von 10 Jahren und seine Menschenfreundin Pia erleben auf der Burg so manches Abenteuer.

Bilder

Schwarz-weiße Illustrationen, die in nicht aufdringliche Weise die Geschichte unterstützen, beleben den Fließtext.

Text

Ein angenehmer Wechsel von Erzählungen und wörtlicher Rede lassen das Buch flüssig lesen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Sandra Dickhaus
Rettet Stormy Castle!

Buch-Rezension von Sandra Dickhaus Nov 2020

Eigentlich heißt er Graf Edward Donald Darius Ignatz Eliot Von Fox und Wood, aber seine Freunde rufen ihn einfach Eddie. Sein Hauptmerkmal ist, dass er schon seit 300 Jahren auf der sagenumwobenen Burg lebt und im Alter von 10 Jahren an einer gemeinen Krankheit verstarb. Mit seiner Fledermausfreundin Tilla lebt er im Turmzimmer, bis Mrs Plumbelly und ihre Tochter Pia die Friedlichkeit Stormy Castles stören. Hier sollen in Zukunft Schüler einziehen, die dort sowohl unterrichtet als auch im Internat leben werden. Eigentlich mag Eddie keine Kinder und seine Freundin Pia liegt ihm dauernd in den Ohren, dass auch er die Schule besuchen soll – aber seine Meinung steht fest: Auf gar keinen Fall! Doch dann tauchen seine Eltern auf einmal auf dem Anwesen auf und müssen sich schwerlich damit auseinander setzen, dass die Burg nun von Menschen bewohnt werden wird. Sie beschließen, als Lehrerehepaar aufzutreten und das Ganze zu unterbinden. Auch ein neuer Schüler, Lewin, macht es Eddie, Pia und der ganzen Schülerschaft mit seinen überhaupt nicht lustigen Streichen schwer. Irgendwie muss Lewin doch gestoppt werden! Das ist nicht die einzige Aufgabe, die Eddie und Pia zu lösen haben: Sie kommen einer uralten Zaubererfamilie auf die Spur!

Das kann nur Unruhe bedeuten!

Auch ohne den ersten Band gelesen zu haben, steigt man sofort in die faszinierende Handlung ein. Das mag auch daran liegen, dass die Charaktere kurz und knapp vorgestellt werden und man schon zu Beginn mit ihnen warm werden kann.  Man wird ohne große Umschweife in das Geschehen hineingeworfen, und das ist auch gut so. Eddie, das Schlossgespenst und der Burgherr von Stormy Castle, wird von seiner aufgeregten Fledermaus Tilla geweckt und seine Eltern stehen plötzlich unangemeldet im Turmzimmer. Das kann nur Unruhe bedeuten! Die Charaktere, die die Autorin mit viel Liebe zeichnet, sind alle überhaupt nicht gruselig, sondern liebenswert und mit ihren eigenen Marotten ausgestattet. So wird schon zu Beginn klar, dass es hier humorig und auch ein bisschen spannend weiter gehen wird.

Ein guter Mix aus Magie und Spannung

Das Buch rund um das Burginternat ist nicht nur zum Selbstlesen, sondern auch zum Vorlesen ab 6 Jahren geeignet. Das liegt unter anderem an der kurzen Kapitellänge und der angenehmen Schriftgröße. Durch die schwarz-weißen Illustrationen kann man sich ein Bild der Charaktere und der wichtigsten Situationen machen. Alles zusammen findet man einen guten Mix aus Magie, Spuk, Spannung, aber auch Freundschaft, der ein ganz neuer Aspekt für Eddie scheint (er hasst ja eigentlich Kinder). Der Fortgang der – im wahrsten Sinne des Wortes – zauberhaften Geschichte zeichnet sich durch Humor, Unterhaltsamkeit und Zauberkunst aus. Ein bisschen Spannung darf natürlich auch nicht fehlen. So begleitet man Eddie und seine Freundin Pia schon mal des Nachts bei einem Rundgang durch die dunkle Burg.

Fazit

Das magische Abenteuer für Mädchen und Jungen, die die Atmosphäre einer verlassenen Burg und ihrer Bewohner zu schätzen wissen, lädt zum Selbstlesen, aber auch Vorlesen ein. Neben Spuk und Magie geht es um Freundschaft und Zusammenhalt. Eddie und Pia sind zwei besondere Charaktere und mit ihnen Abenteuer zu erleben, macht riesigen Spaß.

Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle

Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle

Deine Meinung zu »Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren