Wo verstecken sich die wilden Tiere?

Erschienen: Juni 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Ulli Günther; Pappbilderbuch, 10 Seiten

ISBN: 9783836961363

Couch-Wertung:

85%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Grundidee rund um die kleine Raupe ist zwar nicht neu, dennoch hat sie nichts von ihrem Charme verloren und kann auch heute noch überzeugen. Die Bucheffekte sind interessant und sprechen Kleinkinder an.

Bilder

Die Bilder sind farbenfroh und im typischen Raupe-Nimmersatt-Stil. Für kleine Kinder lassen sich viele Tiere entdecken und die Suche nach der kleinen Raupe sorgt zusätzlich für Spaß.

Text

Der Text passt gut zum Alter der Zielgruppe und ist dementsprechend kurz und einfach.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Auf Safari mit der kleinen Raupe

Buch-Rezension von Kathrin Walther Jul 2021

Im Dschungel und der Steppe gibt es viel zu entdecken, besonders dann wenn man noch klein ist und alles erst neu kennenlernt. Vor allem leben dort viele verschiedene Tiere, denen man in der freien Natur nicht begegnen kann, denn Löwe, Giraffe oder auch Nilpferd finden sich hier höchstens im Zoo. Da ist es ziemlich praktisch, dass die kleine Raupe Nimmersatt einen an ihrem Ausflug zu den „wilden“ Tieren teilnehmen lässt und man mit ihr gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen kann.

Zuhause bei Löwe, Giraffe und Co.

Das Leben als kleine Raupe ist ziemlich praktisch, denn man kommt überall hin und braucht sich vor nichts zu fürchten, weil man sich gut verstecken kann. Daher kann sich die kleine Raupe auch ganz nah an die Löwen herantrauen, die sie bei ihrer Reise zu den wilden Tieren als erstes besucht und bei ihren Lieblingsbeschäftigungen beobachtet. Als nächstes geht sie zu den dicken Nilpferden, die im Wasser plantschen und schwimmen. Besonders praktisch sind auch die langen Hälse der Giraffen, die von der Raupe Nimmersatt anschließend beim Fressen beobachtet werden. Gar nicht laut geht es nun bei den Elefanten zu, die abends leise durch die Savanne streifen. Es ist schon Nacht, als sie endlich zum Ende ihrer Reise bei den Zebras ankommt, mit denen sie neugierig die Sterne betrachtet. Oder wer ist es, der sich dort zwischen den Zebras versteckt hat?

Auf neuen Abenteuern mit der kleinen Raupe

Die kleine Raupe begeistert Kinder inzwischen seit mehreren Generationen, schließlich hat sie erst vor kurzem ihr 50jähriges Jubiläum gefeiert. Neben dem Klassiker, in dem sich die kleine Raupe durch ein großes Festmahl futtert und anschließend zum wunderschönen Schmetterling wird, gibt es inzwischen zahlreiche weitere Werke mit ihr, die vor allem die ganz jungen Bilderbuchbetrachter ansprechen. Besonders beliebt sind in dieser Altersgruppe Bücher zum Mitmachen, die gleich mehrere Sinne ansprechen.

In dieser Ausgabe kommen zusätzlich zu den Augen und Ohren, die beim Vorlesen normalerweise gebraucht werden, auch noch die Hände zum Zuge, mit denen die Fingerspuren nachgefahren und die Klappen geöffnet werden können. Die Texte richten sich an Sprachanfänger und sind dementsprechend kurz und einfach gehalten. Oft bestehen sie pro Doppelseite nur aus ein bis zwei einfachen Fragen, deren Antwort sich hinter den Klappen verbirgt. Zusätzlich ist auf jeder Seite noch die kleine Raupe Nimmersatt versteckt, die es zu finden gilt.

Gestaltung des Bilderbuches

Das Bilderbuch ist im typischen „Raupe-Nimmersatt-Stil“ gestaltet. Die Farben sind schön leuchtend und fröhlich und die Bilder klar strukturiert. Die Figuren wirken freundlich, wobei ihre Gesichtsausdrücke meistens relativ neutral gehalten sind. Das Buch selbst besteht aus stabilen Pappseiten, auf denen es jeweils eine Fingerspur zum Nachfahren und am Ende der Spur eine Klappe zum Entdecken gibt. Das Buch ist relativ kurz, was gut zum jungen Alter der Zielgruppe passt. Zwar ist angegeben, dass sich das Buch an Kinder ab zwei Jahren richtet, doch wahrscheinlich können schon viele Kinder ab einem Jahr etwas mit dem Werk anfangen werden.

Fazit

Insgesamt eine schöne Ausgabe, die zwar nichts völlig Neues darstellt, aber dennoch durch ihre Gestaltung überzeugen kann und bestimmt für viel Spaß bei den kleinen Lesern (beziehungsweise Zuhörern) sorgen wird. Durch die Möglichkeiten zum Mitmachen werden die kleinen Bilderbuchanfänger selbst aktiv, wodurch ihre Aufmerksamkeit erhöht und das Interesse an Bilderbüchern bestimmt geweckt wird!

Wo verstecken sich die wilden Tiere?

Wo verstecken sich die wilden Tiere?

Deine Meinung zu »Wo verstecken sich die wilden Tiere?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren