Couch-Wertung:

91%
Idee
Bilder
Text

Idee

Bei der Raupe Nimmersatt handelt es sich um einen Bilderbuch-Klassiker, dessen Wert man gar nicht erst zu erklären braucht. Dass dieser nun als zweisprachige Ausgabe erschienen ist, macht ihn umso wertvoller.

Bilder

Wer kennt sie nicht, die einfach gehaltenen und dennoch farbenprächtigen Illustrationen von Eric Carle, die immer wieder eine eigene Welt zu schaffen vermögen?

Text

Eric Carles Sprache ist einfach und dennoch poetisch. Für das Fremdsprachenlernen ergeben sich etliche Verknüpfungen zu Themenbereichen aus dem Alltag.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:92
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":2,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Apr 2007

Ausgezeichnet mit dem Kinderbuch-Couch-Star*. Zahlreiche Erwachsene sind mit der ";kleinen Raupe Nimmersatt" groß geworden. Kein Wunder: Die Originalausgabe erschien im Jahr 1969 und war damals schon ein ";Bestseller". Im Gerstenberg Verlag ist nun eine zweisprachige Ausgabe des Kinderbuch-Klassikers erschienen, der gekonnt den Brückenschlag zwischen Spaß und Lernen schafft.

Die Geschichte von der kleinen Raupe Nimmersatt, die noch als Ei im Mondenschein auf einem Blatt liegt und an einem warmen Sonntagmorgen als kleine Raupe hervorkommt, ist vielen Kindern und Erwachsenen bekannt. Winzig und hungrig macht sie sich auf den Weg, die Welt zu erkunden. Sie findet jede Menge zu essen. Am Montag frisst sie sich durch einen Apfel, aber sie ist immer noch nicht satt. Am Dienstag sind es zwei Birnen, am Mittwoch drei Pflaumen, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag fünf Orangen. Da sie immer noch nicht satt ist, frisst sie sich am Sonnabend durch ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lolli, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone.
Und dann passiert ihr das, was viele Kinder von Kindergeburtstagen kennen: In der folgenden Nacht hat sie fürchterliche Bauchschmerzen. So frisst sie sich am Sonntag wieder durch ein grünes Blatt und fühlt sich viel besser. Riesig und dick geworden verpuppt sie sich in ihrem Kokon. Zwei Wochen lang bleibt sie darin, bis sie sich eines Tages durch den Kokon knabbert und als wunderschöner, bunter Schmetterling davon schwebt.

Sowohl der englische als auch der deutsche Text sind knapp und präzise gehalten und dennoch nicht unpoetisch. Eric Carle versteht es, schon kleinen Kindern die Welt der Raupe Nimmersatt mit treffend gewählten Worten zu eröffnen.

Kleine Kinder lernen beim gemeinsamen Betrachten des Bilderbuches die deutschen Bezeichnungen für etliche Begriffe. Nach und nach eignen sie sich die Bezeichnungen für die Wochentage an. Später können sie das Buch wieder neu entdecken und den englischen Text kennen lernen. Jetzt erlernen sie die englischen Bezeichnungen für die Wochentage und die Nahrungsmittel und Zahlen.

Die Illustrationen sind auf die für Eric Carle typische Art einfach und kindgerecht gehalten. Sie leben durch ihre strahlenden Farben. Sehr schön ist der Teil des Buches, in dem sich die Raupe Nimmersatt durch die einzelnen Nahrungsmittel frisst. Jede Seite ist so aufgebaut, dass man schon sehen kann, welches Obst die Raupe am nächsten Tag fresssen wird. Auf der Vorderseite sieht man etwa einen knackigen, roten Apfel mit einem Loch. Blättert man um, so sieht man hinten die Raupe wieder herauskriechen. Dass dieses Loch auch tatsächlich in den Apfel (und auch in die anderen Lebensmittel) gestanzt wurde, macht den Vorgang für die Kinder auch haptisch erfahrbar.

Der stabile, gebundene Einband sowie die belastbaren, auch abwischbaren Seiten machen das Buch zu einem Begleiter schon in der Kleinkindzeit. Es wächst mit den Kindern mit, da sie es immer noch attraktiv finden werden, wenn sie Englisch in der Kita oder Schule lernen.

Fazit:

Ein Buch, das Generationen begeistert! Die klassische Geschichte von der Raupe Nimmersatt ist seit Jahrzehnten in Kinderzimmern präsent. Bei der zweisprachigen Ausgabe handelt es sich um ein Buch, an dem sich Kinder und Eltern gewiss nimmer satt sehen und lesen werden!

Alexandra von Plüskow


The Very Hungry Caterpillar - Die kleine Raupe Nimmersatt

The Very Hungry Caterpillar - Die kleine Raupe Nimmersatt

Deine Meinung zu »The Very Hungry Caterpillar - Die kleine Raupe Nimmersatt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
18.03.2019 09:51:17
Yvi

Süsse Idee und sind wir das nicht alle , ne gefräßige Raupe die irgendwann wunderschön wird :)