Der große Zahnputztag im Zoo

  • Boje
  • Erschienen: Oktober 2021

Illustrationen von Günther Jakobs; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783414826251

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
72%

Kinderbuch-Couch Rezension vonMär 2022

Idee

Die Idee eines Buches über das Zähneputzen ist nicht ganz neu und geht in eine andere Richtung, als man es von einem Buch dieser Art erwartet, da es in erster Linie um Mundgeruch geht und Karies nicht angesprochen wird.

Bilder

Die Bilder sind abwechslungsreich und spiegeln den Inhalt des Textes passend wider. Oft wird die ganze Doppelseite ausgenutzt, sodass es viel zu entdecken gibt.

Text

Der Text ist gut verständlich und wirkt durch einen hohen Anteil wörtlicher Rede abwechslungsreich und lebendig. Das Ende ist jedoch etwas unbefriedigend, da das anfängliche Problem nicht mehr aufgegriffen wird.

Strahlendes Lächeln statt großer Mief

„Hast du deine Zähne schon geputzt?“ ist eine Frage, die bei den meisten Kindern wahrscheinlich keine Freudenausbrüche hervorruft. Schließlich könnte man in den drei Minuten, die das ständig wiederkehrende Prozedere dauert, so viele andere spannende Dinge tun! Da die Folgen schlechter Mundhygiene auch nicht unmittelbar eintreten und eher schleichend entstehen, fehlt oft auch die Einsicht, welche große Bedeutung das mindestens zweimal tägliche Putzen für gesunde Zähne hat. Doch nicht nur Karies und Co. drohen bei ausbleibendem Gebrauch von Zahnpasta und Bürste, wie die putzfaulen Tiere im Zoo unangenehm in Erfahrung bringen müssen…

Igelbürste für weiße Zähne

Im Zoo bleiben die Besucher aus! Zoodirektor Alfred Ungestüm fragt sich, woran das nur liegen kann. Zudem weht ihm ein unangenehmer Geruch um die Nase, dem er auf den Grund gehen will. Komischerweise kann er auch kein Tier entdecken, denn abgesehen vom Igel Ignaz Pfefferminz verstecken sich alle in ihren Gehegen. Zum Glück weiß Ignaz, wo das Problem liegt und erklärt, dass sich kein Tier mehr die Zähne putze, da ihnen Ferdie Faultier gesagt habe, das sei zu anstrengend. Damit endlich wieder frische Luft im Zoo herrscht, hat Alfred Ungestüm eine Idee: Im Zoo soll am nächsten Tag ein großer Zahnputztag für alle Tiere stattfinden. Doch als die Resonanz auf den Aufruf nur sehr verhalten ist, macht sich der Zoodirektor mit Ignaz auf den Weg zu den Tieren, die nun einer nach dem anderen vom kleinen Igel die Zähne geputzt bekommen sollen. Nicht nur einmal muss dafür sein Stachelkleid als Bürste herhalten und auch sonst ist es alles andere als entspannend, denn neben dem Elefanten oder der Giraffe müssen auch die spitzen Zähne des Löwen und des Hais gründlich gereinigt werden. Ob am Ende des Tages wohl wieder alle Tiere blitzend weiße Zähne haben werden?

Alle müssen Zähne putzen

Mit Sophie Schönwalds Geschichte können wahrscheinlich alle kleinen Bilderbuchbetrachter etwas anfangen, schließlich gehört das Thema Zähneputzen zum Alltag eines jeden Kindes. Oft gehört das Schrubben der Zähnchen nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen der Kleinen und sie davon zu überzeugen, dass Zahnpflege wirklich wichtig ist, ist häufig gar nicht so einfach.

In Der große Zahnputztag im Zoo wird ein negativer Effekt mangelnder Zahnhygiene aufgegriffen, das Thema Mundgeruch. Karies und faule Zähne werden hingegen nicht erwähnt, was schade ist, da gerade dieser Bereich für Kinder von großer Bedeutung ist und auch Bereiche wie gesunde Ernährung und die Gefahren von zu viel Zucker miteinschließt. Somit ist es eher eine lustige Geschichte, die jedoch keinen großen Beitrag zur Erziehung im Bereich Zahnhygiene leistet.

Die verschiedenen Charaktere, in erster Linie der Igel Ignaz, sind dennoch sympathisch und sprechen Kinder an. Vor allem die Bilder, auf denen Ignaz bei seinen gefährlichen Zahnputzmissionen beim Hai oder Löwen zu sehen ist oder auch an einer langen Stange selbst mit seinem Stachelkleid als Zahnbürste für die Giraffe herhalten muss, sind gelungen. Viele Bilder erstrecken sich über die komplette Doppelseite, sodass es viel zu entdecken gibt. Ein Bild ist im Längsformat, weswegen das Buch an dieser Stelle gedreht werden muss, was besonders bei Kindern gut ankommt.

Auch der Text selbst ist witzig geschrieben und lässt sich von kleinen Zuhörern und Bilderbuchbetrachtern gut verstehen. Durch einen hohen Anteil wörtlicher Rede lässt sich die Geschichte lebendig und abwechslungsreich vorlesen, sodass das Zuhören nicht langweilig wird. Das Ende des abenteuerlichen Zahnputztages kommt etwas kurz und es fehlt eine Art Auflösung, ob die Mission des Igels erfolgreich war, die Tiere nun wieder ihre Zähne putzen und die Besucher wiederkommen. So bleibt die Handlung ein wenig fad und wirkt nicht ganz „rund".

Fazit

Insgesamt eine unterhaltsame Geschichte, die jedoch sowohl im Bereich Zahnhygiene als auch durch ein etwas unbefriedigendes Ende Schwächen aufweist und hinter den Erwartungen zurückbleibt. Sprachlich als auch von der Gestaltung gesehen passt das Bilderbuch hingegen gut zum Alter der Zielgruppe und wird Kindern vor allem durch seine lustigen Bilder Spaß machen.

Der große Zahnputztag im Zoo

, Boje

Der große Zahnputztag im Zoo

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der große Zahnputztag im Zoo«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren