Die Zirkusprinzessin: Mila legt los

  • dragonfly
  • Erschienen: Mai 2022

Illustrationen von Carola Sieverding; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783748801740

Wertung wird geladen
Rita Dell'Agnese
87%

Kinderbuch-Couch Rezension vonAug 2022

Idee

Ein kleines Mädchen begibt sich auf die Suche nach den eigenen Talenten.

Bilder

Die Illustratorin lässt mit einfachen Details die Zirkuswelt funkeln.

Text

Der Text eignet sich auch wunderbar für kleine Leseanfängerinnen und -anfänger.

Finde, was in Dir steckt

Mila ist voller Zweifel. Das Mädchen aus dem Zirkus sieht, was die anderen Zirkusleute alles können und möchte so gerne auch etwas Besonderes tun. Artisten, Musiker und Kostümschneider: Sie alle sind glücklich mit ihrer Aufgabe und nur zu gerne bereit, Mila zu zeigen, was sie genau tun. Aber was Mila auch versucht – es ist nicht das Richtige für sie dabei. Am Trapez fühlt sie sich ebenso unwohl, wie auf dem Einrad, weder fürs Jonglieren noch für die Musik hat sie Talent und auch das Schneidern der Kostüme ich nichts für sie. Deshalb ist Mila ganz traurig und will sich mit ihrer Katze Star zurückziehen, um Trost zu finden. Aber Star ist unbemerkt auf das Zirkuszelt geklettert und miaut kläglich. Ohne darüber nachzudenken steigt Mila hoch und balanciert auf dem dünnen Seil zu Star, um die kleine Katze zu retten. Dabei fühlt sie, wie ihr Herz aufgeht und sie glücklich ist. Mila hat ihre Bestimmung gefunden.

Den eigenen Weg gehen

Welches Kind träumt nicht davon, etwas Besonderes zu sein? Diesen Traum greift die Kinderbuchautorin Nina Weger in ihrem Bilderbuch Die Zirkusprinzessin auf. Feinfühlig skizziert sie die Suche des kleinen Mädchens nach ihrem ganz besonderen Talent. Dabei versucht sich Mila in ganz verschiedenen Disziplinen und lässt sich auch vom Misserfolg zunächst nicht abhalten. Erst nach und nach verliert Mila den Glauben an sich selber. Und hier hakt Nina Weger ein: Sie lässt Mila ihren ganz eigenen Weg gehen und ihr besonderes Talent finden, ohne dass ihr jemand dabei sagt, in welche Richtung sie gehen soll. Dies signalisiert den kleinen Betrachterinnen und Betrachtern zweierlei: Zum einen, dass sie auf jeden Fall etwas Besonderes sind und irgendwo in ihnen ein Talent schlummert, das es zu entdecken gilt. Und auch, dass man den Mut nicht verlieren soll, wenn es nicht gleich rund läuft.

Zirkuswelt eingefangen

Das Umfeld, in dem sich Mila bewegt, bietet eine wunderbare Grundlage für farbenfrohe Zeichnungen. Carola Sieverding nimmt diese Chance wahr und setzt sie in liebenswürdigen Bildern um. Mila ist ein bezaubernder Charakter und findet sofort Zugang zu den Herzen des Publikums. Ihre Hoffnungen, Ängste und Zweifel spiegeln sich wunderbar auf ihrem Gesicht, so dass die Kinder auch ohne Begleittext in der Lage sind die Gefühlswelt der kleinen Protagonistin zu erfassen. Mit wenigen, aber passenden Details versetzt die Illustratorin ihr Publikum mitten in die glitzernde und fantastische Zirkuswelt. Einmal durch eine erwachsene Person erzählt, wird die Geschichte durch die geschickt ausgearbeiteten Bilder zu einem Buch, das immer wieder gerne in die Hand genommen wird und dessen Geschichte sich dann auch vollkommen alleine aufgrund der Bilder erschließt.

Fazit

Dem Kind helfen, an sich und seine eigenen Talente zu glauben: Mit dieser Geschichte wird dafür eine ideale Grundlage gelegt. Durch das Setting Zirkus und die liebevollen Zeichnungen hat Die Zirkusprinzessin das Potenzial zu einem langjährigen Lieblingsbuch von kleinen Mädchen und Buben zu werden.

Die Zirkusprinzessin: Mila legt los

, dragonfly

Die Zirkusprinzessin: Mila legt los

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Zirkusprinzessin: Mila legt los«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren