Das Monster in der Nacht

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Franziska Hüther; Illustrationen von Sofia Falkenhem; Hardcover, 120 Seiten

ISBN: 9783961770830

Couch-Wertung:

98%
Idee
Bilder
Text

Idee

Fabelhafte Charaktere, atmosphärische Geschichte und ganz viel köstlicher Grusel.

Bilder

Die stimmungsvollen Illustrationen und der Text bilden eine fabelhafte Einheit.

Text

Der Text eignet sich für das junge Zielpublikum eher zum Vorlesen, ist er doch recht komplex und umfangreich.

Wertung wird geladen
Alexandra Fichtler-Laube
Was macht ein Monster eigentlich aus?

Buch-Rezension von Alexandra Fichtler-Laube Apr 2021

An seinem neunten Geburtstag geschieht ein Missgeschick und wenige Tage später wird aus Frank ein Monster. Der Biss eines kleinen Schoßhündchens löst eine unerwartete Verwandlung aus, die Franks Leben in doch ungewöhnlichen Maßen beeinflusst. War er zuvor ein einsamer und ausgestoßener Junge, den sogar der eigene Bruder unentwegt triezte, muss Frank nun doch selbst aktiv werden, um die Umstände seiner Verwandlung zu ergründen und sein Leben zu retten.

Ein Monster kann nur böse sein, oder?

Die Menschen in Franks Heimatstadt spielen verrückt: ein riesiges Monster erschreckt seit Neuestem die Nachtschwärmer, bedroht Menschen und frisst Haustiere. Denn Monster sind natürlich böse Wesen und jeder ist davon überzeugt, dass das baldige Ende naht.

Doch Frank weiß es besser. In manchen Nächten verwandelt er sich in einen Hund und tut das, was Hunde so tun: neugierig herumschnuppern, nach Leckerlis suchen und jemanden zum Kraulen finden. Nachdem ein nächtlicher Ausflug fast tödlich geendet wäre, bekommt Monster Frank unerwartete Hilfe. Die neuen Freunde führen ihn in eine fast unwirkliche Welt hinein. Denn er ist nicht das einzige Monster in der Stadt.

Gruselig und hinreißend ungewöhnlich

Das Monster in der Nacht isteingrandios originelles Kinderbuch über Ausgrenzung und Einsamkeit. Sehr spannungsreich und stimmungsvoll geschrieben, schildert es Franks einsames Leben, tief in Büchern vergraben. Bevor das allzu traurig macht, treffen wir auf Franks skurrile Nachbarin Alice, die ihm die Wunder der Kindheit, den Trost von Freundschaft und eine gewisse Magie beschert. Man bekommt eine ausgezeichnete Vorahnung von all den fantastischen Überraschungen, die man von ihrem Charakter in den folgenden Bänden der Reihe noch erwarten kann.

Die Entwicklung der Geschichte ist absolut unvorhersehbar. Sie kann sicher etwas ängstlichere Lesende verschrecken, bietet aber den jungen Gruselliebhabern angenehme Gänsehaut und unvergleichliche Charaktere, die man unbedingt in den kommenden Büchern weiter kennenlernen möchte.

Viele schwarz-weiße Illustrationen mit türkisfarbenen Elementen schaffen einen wunderbaren Spagat zwischen dem Kindlichen der Geschichte und dem gruseligen Grundtenor. Die Illustrationen und der Ton der Geschichte sind sehr atmosphärisch und machen das Buch zu einem einzigartigen Leseerlebnis. Dieser erste Teil führt die Charaktere ein, legt die Grundstimmung dar und macht Lust auf mehr!

Durch den doch recht umfangreichen Text und auch durch die Komplexität der Geschichte eignet sich das Buch eher zum Vorlesen für jüngere Grundschulkinder und zum Selbstlesen unter der Decke eher für die älteren, die schon flüssig lesen können.

Fazit

Das Monster in der Nacht ist nichts für schwache Kindernerven, aber doch ein wunderbar originelles und aufregendes Buch für alle diejenigen, die die perfekte Mischung aus Abenteuer und Grusel zu schätzen wissen.

Das Monster in der Nacht

Das Monster in der Nacht

Deine Meinung zu »Das Monster in der Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren